Burt Turrido. An Opera

Foto: Nature Theater of Oklahoma
von und mit dem Nature Theater of Oklahoma
Gemeinsame Produktion mit dem Künstlerhaus Mousonturm
Uraufführung im Rahmen der Frankfurter Positionen
Bockenheimer Depot
Uraufführung 28.01.2021
Die Uraufführung wird verschoben.
Eröffnung der Frankfurter Positionen: Livestream aus dem Bockenheimer Depot am 01. Februar 2021, 19.00 Uhr.
TEAM
Text und Regie: Kelly Copper, Pavol Liška
Musik: Robert M. Johanson
Bühne und Licht: Luka Curk
Kostüm: Anna Sünkel
Dramaturg Künstlerhaus Mousonturm: Marcus Dross
Dramaturgin Schauspiel Frankfurt: Katja Herlemann
Produktionsleitung, Koordination & Distribution Künstlerhaus Mousonturm: Anne Kleiner
Tontechnik: Daniel Groß, Leon Curk
Bühnenbildassistenz: Nastja Miheljak, Hanna Marlene Schnell
Übersetzung: Ulrich Blumenbach
Einrichtung Übertitel: Sara Gröning
Distribution: Something Great
BESETZUNG
Gabel Eiben, Anne Gridley, Robert M. Johanson, Bence Mezei, Kadence Neill
INHALT
Ein schiffbrüchiger Mann wird kurz vor dem Ertrinken von einer geheimnisvollen Frau gerettet, die ihn auf das letzte verbliebene Stück Land der Erde bringt. Ihrer Vegetation beraubt und bevölkert von den Geistern ihrer einstigen Bewohner_ innen wird die Insel von einem despotischen Königspaar regiert. Sie geben ihrem Schiffbrüchigen den Namen Burt Turrido und machen ihn zuerst zu ihrem Sklaven, aber weil er sich als unfähig erweist, dann doch zu ihrem Gefangenen… In der unverwechselbaren Mischung aus formaler Strenge, Humor und vermeintlich trashigen Oberflächen stellt die internationale Performancegruppe Nature Theater of Oklahoma sich selbst und das Publikum mit ihrer Analyse und Sprengung des Operngenres vor eine unmögliche und lustvolle Herausforderung.
Koproduziert von Arctic Arts Festival (Norwegen), Athens & Epidaurus Festival (Griechenland), Espoo City Theatre (Finnland), HAU Hebbel am Ufer (Deutschland), Kampnagel (Deutschland), Wiener Festwochen (Österreich) und Züricher Theater Spektakel (Schweiz).

Ein Werkauftrag im Rahmen des Festivals Frankfurter Positionen 2021, eine Initiative der BHF-Bank Stiftung.
Gefördert durch die Kulturstiftung des Bundes und durch die Adolf und Luisa Haeuser-Stiftung für Kunst und Kulturpflege im Rahmen der Projektreihe UNLIMITED II zur Förderung exemplarischer Positionen zeitgenössischer Performing Arts.
Foto: Nature Theater of Oklahoma
»We wrote Burt Turrido as New York weathered a deadly first wave of the virus, followed by racial unrest, curfew, economic downturn, political instability… Not that it is a record of this time by any means, but it has served to keep us present in the swirling uncertainty – and has given us space to reflect (as if in a funhouse mirror) on our experience of it.« (Kelly Cooper)
Wir müssen die Ungewissheit annehmen.
»Burt Turrido might be – among many other pettier, purely personal, shamefully self-expressive, exhibitionist things – one of those imagined ‘worst case scenarios’ – just so if and when it really happens, or something like it happens, we’re not caught completely by surprise. And on the bright side, we might learn that death, which we have feared so pitifully, may not even be final, and there’s a chance we’ll reunite with our long-lost loved-ones, if we’re lucky, or our erstwhile enemies, if we’re not. And, as if that were not enough, there is the Outer Space, that vast and unexplored frontier – the ultimate mystery – just trembling with excitement to be exploited.« (Pavol Liška)