FÜR KLASSEN UND GRUPPEN

Rund um einen Vorstellungsbesuch bieten wir für Klassen und Jugendgruppen kostenlos ein breites theaterpädagogisches Programm zur Begleitung an.

Kontakt:
theaterpaedagogik@
schauspielfrankfurt.de
069.212.478.77

WORKSHOPS ZU INSZENIERUNGEN
In theaterpraktischen Workshops erarbeiten sich die Teilnehmenden die Besonderheit einer Inszenierung. Wir gestalten eine strukturierte Übungsabfolge zum Stoff, den Themen und Hintergründen einer Inszenierung und kommen nach dem Vorstellungsbesuch in einen Austausch.
BLICKE HINTER DIE KULISSEN
Welche Arbeitsschritte stecken hinter einer Bühnenproduktion? Aus welchen Arbeitsbereichen setzt sich der Theaterbetrieb zusammen? Bei einem Blick hinter die Kulissen erfahren Interessierte etwas über die verborgenen Seiten des Schauspiel Frankfurt.

Unabhängig von einem Vorstellungsbesuch gibt es die Möglichkeit einen »Blick hinter die Kulissen« für 5€ pro Person zu buchen.
VOR- ODER NACHGESPRÄCHE
Wir organisieren Gespräche mit Produktionsbeteiligten und ermöglichen so den direkten Austausch zwischen Schüler:innen und Künstler:innen.

Für Lehrer:innen und Pädagog:innen

Rund um die Stücke der aktuellen Spielzeit haben wir ein breites Angebot für Lehrer:innen und Pädagog:innen, die mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen arbeiten.
Gern beraten wir Sie bei der Stückauswahl bei einem Vorstellungsbesuch.

Hier abonnieren Sie unseren
VORGESCHAUT
Nächste Termine:

16. Februar, 19.30 Uhr kostenfreier Besuch von »Die verlorene Ehre der Katharina Blum« mit Einführung zum theaterpädagogischen Begleitprogramm.

21. März, 19.00 Uhr kostenfreier Besuch von Schillers »Don Carlos«. Mit einer Einführung und anschließendem Gespräch mit dem Dramaturgen Alexander Leiffheidt.

Monatlich sichten wir gemeinsam mit Ihnen ausgewählte Inszenierungen kostenfrei und mit Insider-Informationen aus dem Produktionsprozess. Die Produktionsdramaturgie führt sie in das Stück ein und im Anschluss haben Sie Gelegenheit, sich über das Gesehene mit Kolleg:innen, der Theaterpädagogik, der Dramaturg:in oder eines Ensemblemitglieds auszutauschen. Die nächsten Termine finden sie hier.

Um sich für das Angebot zu registrieren, senden Sie uns bitte Ihre aktuelle Schulbescheinigung: theaterpaedagogik@schauspielfrankfurt.de.
KURSRAUM SCHAUSPIEL
Nächste Termine:

24. Februar 2024, 16.00 - 19.00 Uhr

Abbildungen und das eigene (Ab)Bild sind die Themen der spielpraktischen Fortbildung, in der Sie auch die Besonderheiten der Inszenierung von »Die verlorene Ehre der Katharina Blum« kennenlernen. Wir geben Ihnen spielpraktische und didaktische Übungen für Ihre Arbeit mit.

09. März 2024 von 10.00 - 13.00 Uhr

Von gelebter Geschichte zum performativen Theaterprojekt: Ausgehend von den Ergebnissen des inklusiven Ensembles im Spielprojekt »Deine Kämpfe - Meine Kämpfe« erkunden wir mit performativen Methoden die Themen Genderidentität und den patriarchalen Blick in Bezug auf Grundrechte. Wie lassen sich mit Jugendlichen Räume für die hinter den Diskursen liegenden Emotionen mit Mitteln des Theaters öffnen?


PRAKTISCH - DIDAKTISCH - REGELMÄSSIG
Einmal im Monat bieten wir zu einer Inszenierung einen spielpraktischen Workshop über drei Stunden bei dem wir in das Stück einführen und Ihnen spielpraktische und didaktische Übungen für Ihre Arbeit mitgeben.

Praxisfortbildungen für Pädagog:innen machen Inszenierungsweisen erfahrbar, dienen dem Austausch mit Kolleginnen und Kollegen und beflügeln die eigene Spielfreude. Theaterpädagogische Methoden für den Unterricht werden praktisch erprobt und diskutiert.
Alle Workshops sind vom Landesschulamt nach § 65 Hessisches Lehrerbildungsgesetz anerkannt. Sie finden ab zehn Teilnehmende statt und kosten jeweils 20€.
MATERIALMAPPEN
Wir stellen Ihnen ausführliche digitale Materialmappen mit geschichtlichen und dramaturgischen Hintergrundinformationen zusammen. In den Mappen stellen wir das künstlerische Team wie auch spielpraktische Übungen vor.


FRAGILE VERBINDUNGEN

Videomaterial für den Unterricht zu Gefühlserbschaften und rassistischen Strukturen aus der Zeit des NS
Im Rahmen des mehrteiliges Theater-, Performance- und Videofilm-Projekt mit inklusiv und divers besetzen Jugendensembles zu Opfern und Orten erzwungener Migration mit den Schwerpunkten und „Zwangsarbeiter:innen in Frankfurt“ entstanden die Stücke »Am Leben bleiben & See You« mit dem historischen Bezug zur Kinderemigration aus Frankfurt in NS und »Unter uns. Unsichtbar«, das am Geschichtsort Adlerwerke zum KZ Katzbach recherchierte und Gefühlserbschaften und rassistische Strukturen aus der Zeit des NS, z.B. den Begriff der »Deutschen Arbeit«, bis in die Gegenwart verfolgt.
Der Entstehungsprozess der Inszenierungen wurde videodokumentarisch begleitet.
Entstanden sind zu
»Am Leben bleiben & See You«
Videoclip-Reihe (10 x 1Minute) zu einzelnen Fragestellungen sowie eine 30 minütige Projekt-Dokumentation
»Unter uns. Unsichtbar«
Videoclip-Reihe (5 x 1Minute) zu einzelnen Fragestellungen sowie eine Aufzeichnung der Inszenierung.

KOOPERATIONEN

Sie haben schon Ideen, wie wir mit Ihnen und Ihrer Klasse ein gemeinsames Projekt umsetzen können? Melden Sie sich gerne bei uns und wir setzen uns zusammen.
DIE PREMIERENKLASSE
Von der Konzeption bis zur Premiere kann die Entstehung einer Inszenierung begleitet werden: Ein Blick in die Werkstatten von Bühne und Kostüm, ein Gespräch mit dem Regieteam und Schauspielern und ein spielpraktischer Workshop gehören ebenso dazu wie eine Probenbesuch und die Teilnahme an der Premiere.

Premierenklasse »Dracula«: Konradsdorf Gesamtschule (Ortenberg)

Premierenklassen »Momo«: Hostatoschule (Frankfurt am Main) und Engelbert Humperdinck Schule (Frankfurt am Main)

Premierenklasse »Deine Kämpfe - Meine Kämpfe« Carl-Schurz-Schule (Frankfurt am Main)

Premierenklasse »Der Würgeengel« Schillerschule (Frankfurt am Main)

Premierenklasse »Don Carlos« Erasmus-Schule (Frankfurt am Main)

Premierenklasse »Phädra, in Flammen« Bettinaschule (Frankfurt am Main)

Premierenklasse »Die Brüder Karamasow« Schillerschule (Frankfurt am Main)
TUSCH - THEATER UND SCHULE
TUSCH – »Theater und Schule« – ist ein Projekt zur Förderung und Festigung von systemischer, lang­fristiger und nachhaltiger Zusammenarbeit zwischen Schulen und Theatern, das sich in Berlin, Hamburg, Sachsen-Anhalt und Warschau bereits bewährt hat. TUSCH Frankfurt gibt es seit 2007. In der Spielzeit 2022/23 hat das Junge Schauspiel die Kooperation im Rahmen von TUSCH mit der »Schule am Mainbogen« wieder aufgenommen.

SCHULTHEATERSTUDIO
Wir freuen uns besonders, dass das Schultheater-Studio in diesem Jahr wieder spielpraktische Workshops für Schul- und Kinder­gruppen zu »Momo« anbieten wird und in diesem Jahr im Rahmen des Förderprogramms »Löwenstark« sogar kosten­los. Für weitere Informationen und Anmeldung wenden Sie sich direkt an:
Löwenstarkes Zuschauen – Schultheater-Studio Frankfurt

Zum Stück: »Momo«

ALTERsEMPFEHLUNGEN

Sie haben schon Ideen, wie wir mit Ihnen und Ihrer Klasse ein gemeinsames Projekt umsetzen können? Melden Sie sich gerne bei uns und wir setzen uns zusammen.
FAMILIENSTÜCK
»Momo« (ab 8 Jahren)

Wir freuen uns besonders, dass das Schultheater-Studio in diesem Jahr wieder spielpraktische Workshops für Schul- und Kinder­gruppen zu »Momo« anbieten wird und in diesem Jahr im Rahmen des Förderprogramms »Löwenstark« sogar kosten­los. Für weitere Informationen und Anmeldung wenden Sie sich direkt an
Löwenstarkes Zuschauen – Schultheater-Studio Frankfurt
AB KLASSE 8

TICKETS FÜR KLASSEN UND GRUPPEN

Kartenbestellungen für Klassen und Jugendgruppen finden über unseren regulären Vorverkauf statt.
Tel. 069.212.49.49.4
Fax 069.212.44.98.8
schuelerkarten@buehnen-frankfurt.de

Schulklassen und die begleitenden Lehrkräfte zahlen bei einem gemeinsamen Vorstellungsbesuch für alle Eintrittskarten je 6 €.