Foyer des Schauspielhauses kurz vor einer Vorstellung / Foto: Birgit Hupfeld
Anreise

Verkehrsanbindung

Schauspielhaus, Box, Panorama Bar
Willy-Brandt-Platz

Kammerspiele
Neue Mainzer Straße 15

U-Bahn Linien U1, U2, U3, U4, U5, U8, Straßenbahn Linien 11, 12 und Bus Linie N8, jeweils Station Willy-Brandt-Platz

Schauspielhaus & Box

Schauspiel Frankfurt
Neue Mainzer Straße 15
60311 Frankfurt am Main

Kammerspiele

Schauspiel Frankfurt
Neue Mainzer Straße 15
60311 Frankfurt am Main
Bockenheimer Depot
Carlo-Schmid-Platz 1

U-Bahn Linien U4, U6, U7, Straßenbahn Linie 16 und Bus Linien 32, 36, 50 und N1, jeweils Station Bockenheimer Warte

Bockenheimer Depot

Carlo-Schmid-Platz 1
60325 Frankfurt am Main

Nutzung des Rhein-Main-Verkehrsverbundes (RMV)

Die Eintrittskarten des Schauspiel Frankfurt beinhalten Hin- und Rückfahrt mit dem RMV. Dies gilt auf allen vom RMV angebotenen Linien (ohne Übergangstarifgebiete) fünf Stunden vor Vorstellungsbeginn und bis Betriebsschluss (1. Klasse mit Zuschlag).

Parkmöglichkeiten

Parkhaus Am Theater
Willy-Brandt-Platz 5, 60311 Frankfurt am Main
Die Einfahrt zum Parkhaus befindet sich auf der Untermainanlage gegenüber der Hausnummer 1, Parkleitsystem B = Bahnhofsviertel. Öffnungszeiten Mo – Do 6 – 24 Uhr, Fr und Sa 6 – 2 Uhr, So und Feiertage 6 – 24 Uhr. Ausfahrt jederzeit möglich. Parkgebühr: werktags 2 €, So und Feiertage 1 € pro angefangene Stunde. Die maximale Nachtgebühr (17 – 7 Uhr) beträgt 6 €.

Parkhaus Untermainanlage
Untermainanlage 1, 60329 Frankfurt am Main
Die Einfahrt zum Parkhaus befindet sich in der Wilhelm-Leuschner-Straße neben der Hausnummer 5. Öffnungszeiten 6 – 24 Uhr. Ausfahrt jederzeit möglich. Parkgebühr: werktags 2 €, So und Feiertage 1 € pro angefangene Stunde. Die maximale Nachtgebühr (17 – 7 Uhr) beträgt 6 €.

Parkhaus Kaiserplatz
Bethmannstraße 50, 60311 Frankfurt am Main
Öffnungszeiten: Mo – So 0 – 24 Uhr. Parkgebühr: 2 € pro angefangene Stunde.

Parkhaus Ladengalerie Bockenheimer Warte
Adalbertstraße 10, 60486 Frankfurt am Main
Öffnungszeiten: Mo – Sa 7 – 23 Uhr und an Spieltagen von Schauspiel und Oper im Bockenheimer Depot auch an Sonn- und Feiertagen. Parkgebühr: 1,50 € pro angefangene Stunde.
Wissenswertes

Video-, Bild- und Tonaufnahmen

Video-, Bild- und Tonaufnahmen sind aus urheberrechtlichen Gründen bei Vorstellungen nicht gestattet.

Mobiltelefone

Bitte vergewissern Sie sich vor Beginn der Vorstellung und nach der Pause, dass Sie die Signaltöne ihres Mobiltelefons oder anderer elektronischer Geräte ausgeschaltet haben.

Zuspätkommen

Die Vorstellungen beginnen pünktlich! Sollten Sie zu spät kommen, können Sie ggf. erst in der Pause zu ihren gebuchten Plätzen gelangen. In der Panorama Bar gibt es in der Regel die Möglichkeit über einen Bildschirm mit Live-Übertragung der Vorstellung bis zum Nacheinlass zu folgen.

Ermässigungsnachweis

Bitte halten Sie beim Einlass den Nachweis ihrer Ermäßigungsberechtigung (z.B. Studentenausweis) bereit. Ohne diesen Nachweis müssen wir Sie ggf. bitten nachzuzahlen.

Gastronomie

Möchten Sie bei einer Veranstaltung im Schauspielhaus Ihr Pausengetränk oder einen Imbiss vorbestellen, wenden Sie sich bitte an die Mitarbeiter der Panorama Bar.

Taxistand

Direkt an der Ecke Willy-Brandt-Platz und Neue Mainzer Straße befindet sich ein Taxistand. Dort stehen in der Regel ausreichend Taxis für Ihre Heimreise bereit.

Fundsachen

Sie haben etwas vergessen oder verloren? Rufen Sie uns bitte an! Unter 069.212.37.397
Barrierefreiheit

Ermässigungen

Schwerbehinderte (ab 50 % GdB) mit einer Begleitperson erhalten 50 % Ermäßigung auf alle Vorstellungen im Schauspiel Frankfurt. Ausgenommen sind Premieren, Gastspiele, Sonder- und Fremdveranstaltungen sowie Silvester-Vorstellungen.

Rollstuhlfahrer/-innen zahlen einen Einheitspreis von 6 € und je eine Begleitperson 10 €. Für Rollstuhlfahrer/-innen ist eine begrenzte Anzahl von Plätzen mit barrierefreien Zugängen vorhanden.

Rollstuhlgerechte Plätze in den Spielstätten

Schauspielhaus
Parkett: hinterste Reihe (Reihennummer variiert je nach Bestuhlungsplan; Standard Reihe 21) Parkett links, Reihe 21 Platz 1 und Parkett rechts, Platz 38. Für eine erforderliche Begleitperson sind die jeweils direkt angrenzenden Plätze vorgesehen.

Kammerspiele
Parkett links, Reihe 9, Platz 1 und Parkett rechts, Reihe 9, Platz 14. Für eine erforderliche Begleitperson sind die jeweils direkt angrenzenden Plätze vorgesehen.
Beachten Sie bitte: Diese Plätze können Sie nicht online buchen. Bitte wenden Sie sich an unser Kartentelefon unter 069.212.49.49.4.

Barrierefreier Zugang zu Ihrem Platz in der Vorstellung

Im Eingangsbereich des Schauspielhauses finden Sie den Aufzug auf der linken Seite, der Sie auf die jeweilige Ebene (Goldwolkenfoyer, Panorama Bar, Chagallsaal, Zuschauerraum) bringt. In den Kammerspielen benutzen Sie den Aufzug im Foyerbereich rechts. Dieser ermöglicht den barrierefreien Zugang zu dem Zuschauerraum der Kammerspiele. Unser Einlasspersonal unterstützt Sie aktiv und steht Ihnen bei entstehenden Fragen hilfreich zur Seite.

THeater für Blinde und Sehbehinderte

Die Mitnahme von Blindenführhunden ist selbstverständlich. Wir bitten um Anmeldung beim Kartenkauf, damit wir geeignete Plätze zur Verfügung stellen können.

Induktive Höranlage

Das Schauspielhaus verfügt über eine induktive Höranlage und leistet so optimale Bedingungen für Hörgeschädigte aller Altersgruppen, um an den Veranstaltungen teilzuhaben und ein optimales Hörerlebnis zu genießen. Träger von Hörgeräten und Cochlea Implantaten (CI) können so das Geschehen frei von Nebengeräuschen und fast in HiFi-Qualität erleben. Für die Nutzung des Signals muss das eigene Hörsystem auf das Programm »T« für Telefonspule gestellt werden. Auf dem Bestuhlungsplan sind die Plätze mit der höchsten Signalstärke markiert.
Für Familien

Kinderbetreuung

Zu ausgewählten Vorstellungen bieten wir eine kostenlose Betreuung durch Fachpersonal für Kinder im Alter von drei bis neun Jahren an. Die Termine entnehmen Sie bitte unserem Monatsspielplan. Anmeldung und Information unter 069.212.37.348

Familienstück

In jeder Spielzeit bieten wir auf der großen Bühne des Schauspielhauses ein Stück für die ganze Familie. In der Spielzeit 2015/16 zeigen wir ab dem 15. November 2015 »Krabat« von Otfried Preussler in der Regie von Karin Drechsel. Die Inszenierung ist geeignet für Kinder ab neun Jahren.

Jugendclub

Das Junge Schauspiel lädt Jugendliche zwischen 14 und 25 Jahren ein, das Theaterzum Forschungsraum für eigene Lebensentwürfe zu machen. Mehr Infos gibt es hier.