Manja Kuhl

studierte an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch in Berlin. Vor und während des Studiums spielte sie in Produktionen in Hamburg, den Sophiensælen und am Maxim Gorki Theater Berlin. Ab 2008 war sie Ensemblemitglied am Theater Oberhausen, 2013 wechselte sie ans Staatstheater Stuttgart. 2011 wurde sie zur Nachwuchsschauspielerin des Jahres gewählt. Zudem tritt sie seit 2014 als Regisseurin und freie Künstlerin hervor. Sie arbeitete u.a. mit den Regisseur:innen Herbert Fritsch, Frank Castorf, Armin Petras, Sebastian Hartmann, Jürgen Kruse, Christiane Pohle, Lily Sykes, Lilja Rupprecht, Jan Bosse, Christina Tscharyiski und Mateja Koležnik und ist als Sprecherin und im Fernsehen aktiv. Seit der Spielzeit 2020/21 ist sie festes Ensemblemitglied am Schauspiel Frankfurt.
AKTUELLE STÜCKE
03.06./​08.06./​21.06./​28.06./​04.07.​

Die Ehe der Maria Braun

von Rainer Werner Fassbinder
01.06./​02.06./​13.06.​

Der Raub der Sabinerinnen

von Paul und Franz von Schönthan
19.06./​10.07.​

Sonne/Luft

von Elfriede Jelinek

Kassandra

nach Christa Wolf

Die Wahl­verwandt­schaften

nach Johann Wolfgang von Goethe
ARCHIV

Die schmutzigen Hände

von Jean-Paul Sartre

Past Forward

Konzept: Manja Kuhl
Von und mit: Christina Geiße, Sarah Grunert,
Katharina Linder, Sebastian Reiß
GALERIE