Hyun Chu

studierte zunächst an der Freien Universität Berlin Kunstgeschichte, Musik- und Theaterwissenschaft, später an der Fachhochschule Mainz Architektur und Innenarchitektur mit dem Schwerpunkt Szenographie. Seit 2004 ist sie als freischaffende Bühnenbildnerin im deutschsprachigen Raum sowohl im Musik- als auch im Sprechtheater tätig. Ihre bisherigen Arbeiten führten sie u.a an das Theater Bern, Luzerner Theater, Theater Basel, Theater am Neumarkt in Zürich, Staatstheater Kassel, Schauspiel Essen, Thalia Theater Hamburg, Maxim Gorki Theater Berlin, Oper Köln, Musiktheater im Revier in Gelsenkirchen, Volkstheater Wien, Theater i.d. Josefstadt und an die Wiener Staatsoper. 2008 erhielt sie für ihr Bühnenbild zu Goethes »Clavigo« am Volkstheater Wien eine Nominierung für den Nestroy-Preis. Sie verantwortete das Bühnenbild für »Die Präsidentinnen« am Volkstheater Wien in der Regie von Miloš Lolić, welche 2014 mit dem Dorothea-Neff-Preis in der Kategorie Beste Regie ausgezeichnet wurde. »Quartett« ist ihre erste Arbeit als Bühnenbildnerin am Schauspiel Frankfurt.

Aktuelle Produktionen

Quartett
23.02./08.03./18.03.