Katja Bürkle

studierte Schauspiel an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Stuttgart. 2000 bekam sie ein Festengagement am Staatstheater Stuttgart. Sie arbeitete mit Regisseuren wie Stephan Kimmig, Karin Henkel, Roger Vontobel, Jossi Wieler, Sebastian Nübling, Friederike Heller, Johan Simons und René Pollesch. Mit Beginn der Spielzeit 2008/09 wechselte sie an die Münchner Kammerspiele. Neben ihrer Tätigkeit am Theater steht sie immer wieder in Film- und Fernsehproduktionen vor der Kamera, u.a. in »Polizeiruf 110: Die Lücke, die der Teufel lässt« und im »Tatort – Hauch des Todes« oder dem Kinofilm »Einsamkeit und Sex und Mitleid«. Jo Baier besetzte sie in seinem Fernsehfilm »Die Heimkehr«, Doris Dörrie in ihrem Kinofilm »Dämonen zum Tee«. Katja Bürkle spielt auch immer wieder Episoden-Hauptrolle in Fernsehserien, zb. 2017 »Der Kriminalist« (Regie: Grzegorz Muskala) und 2018 »Ein starkes Team«. Darüberhinaus lehrt sie am Mozarteum in Salzburg und an der Otto-Falckenberg-Schule in München. Sie leiht ihre Stimme auch vielen Hörfunk und Hörbuchproduktionen. 2002 wählte die Fachzeitschrift »Theater heute« Katja Bürkle zur Nachwuchsschauspielerin des Jahres. 2018 erhielt sie für ihre darstellerische Leistung in Christopher Rüpings Hamlet-Inszenierung beim 36. Fajr International Theater Festival in Teheran den Preis als Beste Schauspielerin.

Aktuelle Produktionen am Schauspiel Frankfurt

  • Chor des persischen Ältestenrat in „Die Perser