Denkraum

»Was machen Sie beruflich?«

Texte rund ums Arbeiten
Szenische Lesung
Bockenheimer Depot

Termine

https://www.schauspielfrankfurt.de Schauspiel Frankfurt Neue Mainzer Straße 17, 60311 Frankfurt am Main
Fr. 01.07.2022
19.00
EINTRITT FREI
INHALT
1930 prophezeite der Ökonom John Maynard Keynes, dass bis zum Ende des Jahrhunderts aufgrund von Technologie und Automatisierung die meisten Menschen in der westlichen Welt maximal 15 Stunden in der Woche arbeiten würden. In Wirklichkeit trat dies aber nie ein. Die durchschnittliche Arbeitszeit in Deutschland liegt heute bei 41 Stunden und ging seit 1930 nur leicht zurück. Wie lässt sich dieses Paradox erklären? Und wie konnte Arbeit einen so hohen ethischen Stellenwert erreichen, dass Menschen, die nicht arbeiten, massiv stigmatisiert werden? Lässt sich der Wert von Arbeit überhaupt definieren? Mit diesen und weiteren Fragen setzt sich die szenische Lesung von Regisseur Martin Brüggemann auseinander.
Im Anschluss an die szenische Lesung diskutieren wir im »Denkraum« gemeinsam mit Expertinnen über Arbeit, Wert, Lohn und gerechte Verteilung.