Rund oder Spitz. Welt­ordnungen

Ein Probenmitschnitt
Foto: Felix Grünschloß
SF DIGITAL
Video-Premiere: 14. Februar 2021
Im Anschluss an die Video-Premiere ist der Mitschnitt noch für eine Woche online abrufbar.
TEAM
Konzept und Regie: Martina Droste
Bühne und Kostüme: Michaela Kratzer
Dramaturgische Mitarbeit: Gottfried Kößler
Komposition und Sounddesign: Ole Schmid
BESETZUNG
Ayse Alatas, Schlomo Ettling, Lilith Langhammer, Chaula de Lossantos, Alexendre Mbonigaba, Farid Naghshbandi, Ibukun Ayomide Ogunbiyi, Domenica Schröter, Emmanuel Skatchkov, Louis Umbach
INHALT
Das Einteilen von Menschen zum Zweck der Abwertung, des Ausschlusses und der Unterdrückung ist Teil einer hierarchischen Ordnung der Welt. Wie funktioniert Rassismus und warum? In seinem »Greuelmärchen« von den Rundköpfen und den Spitzköpfen untersucht Bertolt Brecht diese Frage. Ein inklusives und vielsprachiges jugendliches Ensemble stürzt sich mit Elementen aus Brechts »Lehrstück-Methode« lustvoll in Bilder und Figurenkonstellationen, lässt sich von den Texten und einem Rhythmus treiben. Eigene Erfahrungen und Grundmuster von Rassismus in der Kunstwelt »Jahoo« reiben sich aneinander auf der Suche nach Gemeinsamkeiten in der Vielheit. Eine Covid 19-Quarantäne verhinderte die Premiere im Oktober 2020. Das junge Ensemble will sie nur gemeinsam spielen und hofft auf das Frühjahr 2021. Im Stream zeigen wir filmisch dokumentierte Ausschnitte aus den Endproben, die nicht explizit für eine Videopräsentation gearbeitet wurden (und damit die Schwierigkeiten einer »mitgefilmten« Theateraufführung aufweisen). Der Mitschnitt wird im Anschluss eine Woche online verfügbar sein.
Foto: Felix Grünschloß
PROBENMITSCHNITT