Sapir Heller

Foto: Stefan Loeber
ist 1989 in Israel geboren, dort aufgewachsen und lebt seit 2008 in München. Sie studierte Schauspiel- und Musiktheaterregie an der August Everding Theaterakademie in München und war Stipendiatin der Heinrich-Böll-Stiftung. Sie inszeniert aktuell am Schauspiel Frankfurt, Schauspiel Essen, Münchner Volkstheater, Theater Regensburg, Theater Lübeck und im Studio Я des Maxim Gorki Theaters. Im Jahr 2019 gewann sie für ihre Inszenierung von »Amsterdam« den Kritiker:innenpreis des Radikal jung Festivals und 2021 für »Das hässliche Universum« den NachSpielPreis des Heidelberger Stückemarkts. Für das im Lockdown entstandene Post-Drama »Cecils Briefwechsel« wurde sie 2021 zusammen mit Lena Wontorra mit dem Dr. Otto Kasten-Preis der Intendant:innengruppe des Deutschen Bühnenvereins ausgezeichnet.
AKTUELLE STÜCKE
28.04./​24.05./​14.06.​

Die verlorene Ehre der Katharina Blum

von Heinrich Böll
Bühnenfassung von John von Düffel
Foto: Stefan Loeber
AKTUELLE STÜCKE
28.04./​24.05./​14.06.​

Die verlorene Ehre der Katharina Blum

von Heinrich Böll
Bühnenfassung von John von Düffel