Lea
Beie

Foto: Kimi Palme
Lea Beie wurde 1989 in Nürnberg geboren. Nach einem abgeschlossenen Studium der Innenarchitektur absolvierte sie von 2013 bis 2017 ihr Schauspielstudium an der Akademie für Darstellende Kunst in Baden-Württemberg. Währenddessen arbeitete sie u.a. mit Regisseur:innen wie Christiane Pohle, Sandra Strunz, Nora Fingscheidt und Andreas Dresen zusammen. Seitdem ist Lea Beie freiberuflich und spielte u.a. am Schauspiel Stuttgart, Staatstheater Karlsruhe, Theater Konstanz und am Schauspiel Essen. Zuletzt war sie am Deutschen Theater in der Produktion »Cry Baby« von René Pollesch zu sehen sowie in BAAL am Berliner Ensemble in der Regie von Ersan Mondtag. Mit dem Regisseur Wilke Weermann und der Bühnen- und Kostümbildnerin Johanna Stenzel verbindet sie seit dem gemeinsamen Studium eine intensive Arbeitsbeziehung. Unter anderem entstanden dabei die Produktionen »Der Entfesselte Wotan«, eingeladen zum Körber Studio Junge Regie 2017 am Thalia Theater, sowie »FAHRENHEIT 451« am Schauspiel Stuttgart, eingeladen zum »Radikal jung Festival« 2018 am Münchner Volkstheater. Darüber hinaus steht sie für verschiedene Film- und Fernsehproduktionen vor der Kamera und produziert derzeit mit Kolleg:innen die Mini-Serie »38IRGENDWAS«.
AKTUELLE STÜCKE
29.10.​

Unheim

von Wilke Weermann
Foto: Kimi Palme
AKTUELLE STÜCKE
29.10.​

Unheim

von Wilke Weermann