Julia Kurzweg

wurde in Leipzig geboren und wuchs in Potsdam auf. Sie studierte nach einer Ausbildung zur Kostümschneiderin in den Filmstudios Potsdam Babelsberg Bühnen- und Kostümbild an der Kunstuniversität Mozarteum Salzburg und der Kunsthochschule Berlin Weißensee. Drei Jahre war sie als Bühnen- und Kostümbildassistentin am Deutschen Theater Berlin engagiert, wo sie ebenfalls eigene Bühnen- und Kostümbilder entwarf. Sie arbeitet als Bühnen- und Kostümbildnerin u.a. am Deutschen Theater Berlin, Schauspielhaus Wien, Staatsschauspiel Dresden, Volksbühne Berlin, Staatstheater Mainz, Konzert Theater Bern, Schauspielhaus Graz, Schauspielhaus Bochum, Schauspiel Frankfurt und dem Théâtre National Wallonie-Bruxelles. Für Volker Lösch entwarf sie 2017 erstmals eine Bühne (Theater Bonn, »Bonnopoly«) und setzte diese Kooperation auch in der Spielzeit 2018/19 fort. Eine besonders intensive Zusammenarbeit verbindet sie mit dem Regisseur Jan-Christoph Gockel.
AKTUELLE STÜCKE

FAUST 1 & 2

von Johann Wolfgang von Goethe
ARCHIV

Öl!

nach dem Roman von Upton Sinclair

Orestie

von Aischylos
Deutsch von Peter Stein
In einer Bühnenfassung von Jan-Christoph Gockel, Marion Tiedtke und Ensemble

Die Verwandlung

nach Franz Kafka
Aus: »Orestie« / Foto: Thomas Aurin
AKTUELLE STÜCKE

FAUST 1 & 2

von Johann Wolfgang von Goethe
ARCHIV

Öl!

nach dem Roman von Upton Sinclair

Orestie

von Aischylos
Deutsch von Peter Stein
In einer Bühnenfassung von Jan-Christoph Gockel, Marion Tiedtke und Ensemble

Die Verwandlung

nach Franz Kafka