Lea Gockel

Foto: Birgit Hupfeld
Lea Gockel studierte Kunst-, Musik- und Theaterwissenschaften an der Ludwig-Maximilian-Universität München mit Studienaufenthalten in London und Paris. Parallel zum Studium assistierte sie im Musik und Sprechtheater bei Regisseur_innen an der Theaterakademie August-Everding, der Schauburg- Theater für junges Publikum und Münchens kleinstem Opernhaus, Pasing, dem Dehnberger Hoftheater und den Simon Mayr Festspiele in Ingolstadt. Im Juni 2017 debütierte sie als Regisseurin mit der Musiktheateradaption »Hedda« an der Studiobühne der LMU, München. In den Spielzeiten 2017/18 und 2018/19 wirkte sie bei den Stückentwicklungen »Moses« sowie »Eva und Adam« an der Staatsoper München mit. Seit der Spielzeit 2019/20 ist sie am Schauspiel Frankfurt als Regieassistentin tätig. »Freiraum mit Anna Sonnenschein - Figurensuche« ist ihre erste Arbeit am Schauspielhaus Frankfurt. Ihr erstes freies Projekt »Till Eulenspiegel, Andechs & der dreißigjährige Krieg« wird im September 2020 im Rahmen der Andechser Miniaturen zur Aufführung kommen.
ARCHIV

Freiraum mit Anna Sonnenschein

Foto: Birgit Hupfeld
ARCHIV

Freiraum mit Anna Sonnenschein