Ellen
Jaeger

absolvierte eine Ausbildung als Elektroinstallateurin und arbeitete einige Jahre als Elektroinstallateurin und in einigen Off-Theatern. Nebenbei machte sie den Meister für Veranstaltungstechnik. Sie war die erste Veranstaltungsmeisterin des Schauspiels. Sie arbeitete mit den Regisseu:innen wie Anselm Weber, Wanda Golonka, Armin Petras, Simon Blattner, Christoph Hockenbrink, Amelie Niermeyer, Robert Schuster, Lilly Sykes, Jorinde Dröse, Alexander Eisenach, Johanna Wehner, Ersan Mondtag, Rainald Grebe, Jürgen Kruse, Julia Hölscher, Fabian Gerhardt, Christian Brey, Kornelius Eich und Jessica Glause.
AKTUELLE STÜCKE
18.02./​26.02./​04.03./​17.03./​31.03.​

Life Is But A Dream

nach »Onkelchens Traum« von F. M. Dostojewski
24.02./​10.03./​12.03.​

Ein Volksfeind

von Henrik Ibsen
11.03./​30.03./​02.04.​

Hiob

nach Joseph Roth
Für die Bühne bearbeitet von Johanna Wehner
10.02./​11.02./​17.02./​11.03.​

Liberté oh no no no

von Anja Hilling

Das Gesicht des Bösen

von Nis-Momme Stockmann
Aus: »Das Gesicht des Bösen« / Foto: Jessica Schäfer
AKTUELLE STÜCKE
18.02./​26.02./​04.03./​17.03./​31.03.​

Life Is But A Dream

nach »Onkelchens Traum« von F. M. Dostojewski
24.02./​10.03./​12.03.​

Ein Volksfeind

von Henrik Ibsen
11.03./​30.03./​02.04.​

Hiob

nach Joseph Roth
Für die Bühne bearbeitet von Johanna Wehner
10.02./​11.02./​17.02./​11.03.​

Liberté oh no no no

von Anja Hilling

Das Gesicht des Bösen

von Nis-Momme Stockmann