Devin Rebecca
McDonough

Foto: Birgit Hupfeld
AKTUELLE STÜCKE

Langer Atem

Ein Projekt von Manja Kuhl
20.05./​21.05./​03.06./​13.06./​02.07.​

Das Gesicht des Bösen

von Nis-Momme Stockmann
wurde in New York geboren und machte ihren Bachelor in Germanistik in Portland, Oregon und München. 2021 schloss sie ihr Studium der Bühnen- und Kostümgestaltung bei Annette Murschetz an der Universität für Musik und Darstellende Kunst Graz mit Auszeichnung und dem Würdigungspreis ab. Während des Studiums assistierte sie u. a. bei Etienne Pluss, Philipp Fürhofer und Florian Stirnemann (Raumlabor Berlin), an der Oper Graz, dem Kongelige Teater Kopenhagen, bei den Münchner Kammerspielen, den Bayreuther Festspielen und der Oper Frankfurt. Ausstattungen gestaltete sie für »Die Fürchterlichen Fünf« am Kinder- und Jugendtheater »Next Liberty« Graz, sowie für Bononcinis »Die Enthauptung von Johannes dem Täufer« an der Oper Graz, und »Die Große Wörterfabrik« am Theater Münster. 2016 erhielt Devin McDonough das Bayreuthstipendium des Wagner Forum Graz. Seit der Spielzeit 2021/22 ist sie Bühnenbildassistentin am Schauspiel Frankfurt. »Gesicht des Bösen« ist ihre erste Arbeit am Schauspiel Frankfurt.
Foto: Birgit Hupfeld
AKTUELLE STÜCKE

Langer Atem

Ein Projekt von Manja Kuhl
20.05./​21.05./​03.06./​13.06./​02.07.​

Das Gesicht des Bösen

von Nis-Momme Stockmann