Christoph Pütthoff

absolvierte seine Schauspielausbildung an der Bayerischen Theaterakademie August Everding in München. Während seines Studiums gastierte er in Inszenierungen von Dieter Dorn und Elmar Goerden am Bayerischen Staatsschauspiel. 2005 war er fest am Schauspielhaus in Bochum engagiert, wo er 2008 den Bochumer Theaterpreis als »Bester Nachwuchskünstler« erhielt. Seit der Spielzeit 2009/10 ist er festes Ensemblemitglied am Schauspiel Frankfurt, wo er u.a. mit Karin Henkel, Barrie Kosky, Oliver Reese, Andreas Kriegenburg, Jan-Christoph Gockel, Anselm Weber, Alexander Eisenach, Mateja Koležnik und Claudia Bauer zusammenarbeitete.
AKTUELLE STÜCKE
01.07.​

»Was machen Sie beruflich?«

Szenische Lesung
17.07.​

Hiob

nach Joseph Roth
Für die Bühne bearbeitet von Johanna Wehner

Der große Kunstraub (DGKR)

Eine Uraufführung von Alexander Eisenach

Nach Mitternacht

nach Irmgard Keun

Eternal Peace

Stückentwicklung und Regie: Alexander Eisenach

Mephisto

nach Klaus Mann
ARCHIV

Orestie

von Aischylos
Deutsch von Peter Stein
In einer Bühnenfassung von Jan-Christoph Gockel, Marion Tiedtke und Ensemble

1994 – Futuro Al Dente

Eine Stückentwicklung von Nele Stuhler und Jan Koslowski

Die Ratten

von Gerhart Hauptmann

Peer Gynt

von Henrik Ibsen

Sklaven leben

von Konstantin Küspert

Der alte Schinken

Whodunit-Krimi von Nele Stuhler und Jan Koslowski

Amphitryon

von Heinrich von Kleist

Das siebte Kreuz

von Anna Seghers
GALERIE