Christina Schmitt

studierte Bühnenbild an der Universität der Künste Berlin. Kontinuierliche Zusammenarbeit verbindet sie mit den Regisseur:innen Sebastian Baumgarten, Franziska Kronfoth, Julia Lwowski, Lilja Rupprecht, und Georg Schütky. Engagements führten sie unter anderem an die Oper Stuttgart, das Maxim Gorki Theater Berlin, Deutsche Theater Berlin, Düsseldorfer Schauspielhaus, Schauspiel Stuttgart, Staatsschauspiel Dresden, Schauspielhaus Zürich. Zuletzt entwarf sie Kostüme für »Turandot« am Opernhaus Zürich (Regie: Sebastian Baumgarten) und »Peer Gynt« am Schauspiel Hannover (Regie: Lilja Rupprecht). Für »Caligula« (Regie: Lilja Rupprecht) am Deutschen Theater Berlin erarbeitete Christina Schmitt das Bühnenbild. Im Rahmen von »NOperas!« – einer Initiative des Fonds Experimentelles Musiktheater (feXm) kreierte sie Raum-, Bühnen-, und Kostümausstattung für »Kitesh« (Regie: Franziska Kronfoth) an den Opernhäusern Halle und Bremen. Seit 2013 stattet Christina Schmitt regelmäßig Arbeiten des Berliner Musiktheaterkollektivs HAUEN•UND•STECHEN aus. Zu den jüngsten gemeinsamen Arbeiten gehören »Salomé« neben »Notre Carmen« am Théâtre de l’Athénée in Paris und den Sophiensälen in Berlin und »Die Verurteilung des Lukullus« an der Oper Stuttgart.


AKTUELLE STÜCKE

DER SANDMANN

nach E.T.A. Hoffmann
19.06./​10.07.​

Sonne/Luft

von Elfriede Jelinek
AKTUELLE STÜCKE

DER SANDMANN

nach E.T.A. Hoffmann
19.06./​10.07.​

Sonne/Luft

von Elfriede Jelinek