Torsten Flassig

studierte an der Hochschule für Musik und Theater in Rostock. Während des Studiums spielte er am Volkstheater Rostock und wurde 2011 als Stipendiat in die Studienstiftung des Deutschen Volkes aufgenommen. Ab der Spielzeit 2013/14 war er am Schauspielhaus Bochum engagiert und wurde 2016 mit dem Bochumer Theaterpreis in der Kategorie »Nachwuchs« ausgezeichnet. Er arbeitete u.a. mit Stephan Kimmig, Eric de Vroedt, Marius von Mayenburg, Jan-Christoph Gockel, Daniela Löffner, Julia Hölscher, Lisa Nielebock, Ulrich Rasche, Mateja Koležnik und Nuran David Calis. Seit der Spielzeit 2017/18 ist er festes Ensemblemitglied am Schauspiel Frankfurt. Zudem ist er regelmäßig als Sprecher in Hörproduktionen tätig.
AKTUELLE STÜCKE

Die Wahl­verwandt­schaften

nach Johann Wolfgang von Goethe

Öl!

nach dem Roman von Upton Sinclair

NSU 2.0

Stückentwicklung und Regie: Nuran David Calis

NSU 2.0: Der Film

Eine Stückentwicklung von Nuran David Calis

Das Fieber

von Wallace Shawn
Deutsch von Dorothea Renckhoff

Siddhartha

nach Hermann Hesse

Gegen alle Widerstände

Mit Texten von Peter Weiss, Marie Schwesinger, Emmi Bonhoeffer, Hannah Arendt, u.a.

Romeo und Julia

von William Shakespeare
ARCHIV

Orestie

von Aischylos
Deutsch von Peter Stein
In einer Bühnenfassung von Jan-Christoph Gockel, Marion Tiedtke und Ensemble

Und es schmilzt

von Lize Spit

Wieder da

von Fredrik Brattberg

Sklaven leben

von Konstantin Küspert

Die Perser

von Aischylos

Mars

von Marius von Mayenburg

Alle meine Söhne

von Arthur Miller

Das hässliche Universum

von Laura Naumann
GALERIE