Marcel
Heyde

Nach seiner Ausbildung als Veranstaltungstechniker betreute Marcel Heyde von 2003 bis 2009 zunächst die Spielstätte in der Schmidtstraße 12 (heute Frankfurt LAB) und führte Gastspiele in ganz Europa durch. Anschließend war er im Bockenheimer Depot u.a. als Beleuchtungsmeister tätig und hat das Licht für zahlreiche Schauspielproduktionen entworfen. Er arbeitete u.a. mit den Regisseur:innen Falk Richter, René Pollesch, Jorinde Dröse und Ulrich Rasche zusammen. In den Spielzeiten 2017/18 bis 2019/20 war Marcel Heyde als Beleuchtungsmeister in der Oper Frankfurt tätig und übernahm dort die Lichtgestaltung und den Repertoirebetrieb von verschiedenen Produktionen. Seit der Spielzeit 2020/21 hat er die Leitung der Beleuchtungsabteilung Schauspiel übernommen und leuchtete seitdem u.a »Mephisto«, »Malina«, »Öl!« und »Yvonne, die Burgunderprinzessin«.

AKTUELLE STÜCKE
22.05./​28.05.​

Der diskrete Charme der Bourgeoisie

nach Luis Buñuel
27.05./​03.06./​17.06./​26.06./​01.07.​

Hedda Gabler

von Henrik Ibsen
Deutsch von Angelika Gundlach

Öl!

nach dem Roman von Upton Sinclair
Aus »Yvonne, die Burgunderprinzessin« / Foto: Birgit Hupfeld
AKTUELLE STÜCKE
22.05./​28.05.​

Der diskrete Charme der Bourgeoisie

nach Luis Buñuel
27.05./​03.06./​17.06./​26.06./​01.07.​

Hedda Gabler

von Henrik Ibsen
Deutsch von Angelika Gundlach

Öl!

nach dem Roman von Upton Sinclair