10 odd emotions

von Saar Magal
Koproduktion mit der Dresden Frankfurt Dance Company
Schauspielhaus
Uraufführung 25. März 2021
TEAM
Regie und Choreographie: Saar Magal
Musik: Omer Klein
Bühne: Eva Veronica Born, Paula Wellmann
Kostüme: Slavna Martinovic
Video: Pascal Jeker und Gabriel Bach
Dramaurgie: Katja Herlemann
INHALT
Für dieses Crossover-Projekt stehen in einer einzigartigen Kooperation Spieler_innen aus dem Ensemble des Schauspiel Frankfurt zusammen mit Tänzer_innen der DFDC, freien Performer_innen und Musiker_innen auf der Bühne. Mit einem internationalen Team wird Saar Magal das Narrativ der deutschen »Erinnerungskultur«, Erfahrungen des jüdischen Lebens in Deutschland, Israel und der Welt, der Ex- und Inklusion und der Sprengkraft von Positionierungen mittels Bewegung, Sprache, Livemusik, Objekten und Video performativ erforschen. Das Werk entsteht aus einer kollektiven Suchbewegung des Ensembles: Über den Austausch persönlicher Erfahrungen, Improvisation und Recherchearbeit komponiert Magal einen Strom aus Assoziationen und Fragen, in dem von ihr verfasste Texte sowie dokumentarisches und (populär-)kulturelles Material collagiert werden. Untersucht wird die Darstellbarkeit von Rassismus als der Exklusion des Anderen. »Der andere Körper« gelangt auf die Bühne, erlangt Sichtbarkeit – er ist enthalten in der Gruppe, die ihn gleichzeitig an den Rand drängt.

Die Produktion wird ermöglicht durch