Hygienekonzept und Änderungen im Spielbetrieb

Wir freuen uns sehr, endlich wieder vor Publikum spielen zu dürfen! Damit wir Ihnen und unseren Mitarbeiter:innen in diesen Zeiten einen sicheren Theaterabend gewährleisten können, beachten Sie bitte unsere Schutz- und Hygienemaßnahmen. Auf dieser Seite haben wir das Wichtigste in Kürze für Sie zusammengefast. Weitere Informationen finden Sie auch in unseren AGBs.

Allgemeines

Geimpft, genesen oder getestet

Ein Theaterbesuch ist für alle Besucher:innen möglich, die:
  • vollständig geimpft sind, wobei seit der letzten erforderlichen Impfdosis 14 Tage vergangen sein müssen
  • einen Nachweis über eine Covid-19 Genesung vorzeigen können, welche mindestens 28 Tage und höchstens sechs Monate zurückliegt
  • einen negativen PoC-Antigen-Test (sog. Schnelltest) vorzeigen können bzw. einen negativen PCR-Test, der nicht älter als 24 Stunden ist. Auch ein Negativtest im »Schülertestheft« wird als Nachweis akzeptiert.
    Achtung: Antigen-Schnelltests zur Eigenanwendung durch Laien (sog. Selbsttests) werden nicht anerkannt.

Der jeweilige Nachweis ist beim Einlass zusammen mit einem gültigen Ausweisdokument vorzuzeigen. Bitte beachten Sie, dass wir an den Städtischen Bühnen keine Schnelltest für Besucher:innen durchführen.

Kommen Sie gesund zu uns!

Um andere Besucher:innen und unsere Mitarbeiter:innen nicht zu gefährden, kommen Sie bitte nur gesund zu uns und bleiben Sie bei Erkältungssymptomen zu Hause. Dies gilt auch, wenn Sie sich nach behördlicher Anordnung in Quarantäne befinden und als Kontaktperson eingestuft werden. Im Falle bereits erworbener Karten werden Betroffene gebeten, sich telefonisch oder per E-Mail mit dem Kundenservice und Verkauf der Städtischen Bühnen in Verbindung zu setzen.

Einhalten der allgemeinen Hygieneregeln

Wahren Sie bitte mit Rücksicht auf die anderen Besucher:innen und Mitarbeiter:innen des Theaters die allgemeinen Hygieneregeln sowie die Nies- und Hustetikette. Es stehen Ihnen, neben den Waschbecken in den Sanitärbereichen, auch Desinfektionsspender in den Eingangsbereichen zur Verfügung. Alle Hand-Kontaktflächen wie Handläufe, Wasserhähne oder Türklinken werden mehrfach täglich gründlich gereinigt und desinfiziert.

Medizinischer Mund-Nasen-Schutz

Innerhalb des Theatergebäudes ist es vorgeschrieben, einen medizinischen Mund-Nasen-Schutz (FFP2- oder OP-Maske) zu tragen. Bitte bringen Sie eine entsprechende Bedeckung mit. Diese Vorschrift gilt in allen Räumen, auch in den sanitären Anlagen. Im Zuschauersaal ist der Mund-Nasen-Schutz ist bei voller Sitzplatzbelegung auch während der gesamten Vorstellung aufzubehalten. Bei einer reduzierten Saalbelegung im sogenannten »Schachbrettmuster« kann der Mund-Nasen-Schutz nach Einnahme des Sitzplatzes und mit Beginn der Vorstellung abgenommen werden.

Ihr Theaterbesuch

Abendkasse

Unsere Abendkasse ist eine Stunde vor Vorstellungsbeginn am jeweiligen Veranstaltungsort für Sie geöffnet. Bitte beachten Sie, dass Sie an der Abendkasse ausschließlich Karten für die Vorstellung des jeweiligen Abends erhalten.

Einlass

Beim Einlass werden die Besucher:innen gebeten, ihre Eintrittskarte, ihren amtlichen Lichtbildausweis und den entsprechenden »Negativ-Nachweis« bereitzuhalten. Sollten Sie keinen Nachweis erbringen können, kann kein Einlass gewährt werden und es erfolgt keine Rückerstattung der Karten.
Unser Abendpersonal ist verpflichtet, einen Mund-Nasen-Schutz oder/und ein Gesichtsvisier zu tragen.
Das Haus öffnet eine Stunde vor Beginn der Vorstellung. Nach Öffnung des Zuschauerraums werden Sie gebeten, relativ zügig Ihre Plätze einzunehmen, um Warteschlagen zu vermeiden. Unser Abendpersonal öffnet und schließt für Sie die Saaltüren, um Handkontakte zu minimieren.

Zuschauersaal und Sitzplätze

Aktuell dürfen alle vorhandenen Plätze in unseren Zuschauerräumen für die Vorstellungen in den Verkauf gehen. Grundlage hierfür ist eine Genehmigung des Gesundheitsamtes der Stadt Frankfurt, welche die volle Sitzplatzbelegung im Zuschauerraum unter Beibehaltung der bekannten Auflagen und der »3-G-Regel« (Vorlage eines Test- bzw. Impf- bzw. Genesungsnachweises) erlaubt. Bitte beachten Sie, dass das Tragen einer FFP2-Maske bzw. medizinischen Maske während des gesamten Aufenthaltes im Haus erforderlich ist, auch am Platz während der Vorstellung.
Eine Ausnahme bilden ausgewählte Vorstellungen (etwa unser Familienstück »Wickie und die starken Männer«), bei denen wir mit reduzierter Zuschauerzahl im sogenannten »Schachbrettmuster« spielen. In diesem Fall kann der Mund-Nasen-Schutz nach Einnahme des Sitzplatzes und mit Beginn der Vorstellung abgenommen werden.
Besucher:innen erwerben einen personalisierten Sitzplatz, um im Verdachts- bzw. Infektionsfall die Nachverfolgung von Infektionsketten sicherzustellen. Wir bitten Sie, nach Betreten des Zuschauerraums möglichst zügig Ihren Sitzplatz einzunehmen.
Die Städtischen Bühnen Frankfurt verfügen über modernste Raumluft- und Filteranlagen und speist 100 % Frischluft in die Zuschauerbereiche ein.

Garderobe

Der Garderoben-Service steht wie gewohnt zur Verfügung.
Zur Minimierung von Kontakten werden die Besucher:innen gebeten kleinere Teile ihrer Garderobe (wie bspw. Mützen, Schals, Halstücher etc.) in den Taschen und Ärmel ihrer Bekleidung zu verstauen.
Die Mitnahme von größeren Gepäckstücken und Regenschirmen in die Zuschauerräume ist aus Gründen der Sicherheit leider nicht möglich (vgl. AGB der Städtische Bühnen Frankfurt a.M. GmbH).

Gastronomischer Service

Wir freuen uns, Ihnen wieder unseren gastronomischen Service anbieten zu können. Die Panorama Bar ist – mit begrenzter Platzkapazität – für Sie geöffnet. Wir bitten um Verständnis, dass der Verzehr nur an den Tischen möglich ist. Die Mitnahme von Speisen und Getränken ins Foyer ist nicht gestattet. Unser Caterer wird nach Möglichkeit auch einen Außenverkauf für Getränke anbieten.
Wir wollen, dass sich alle unserer Besucher:innen während Ihres Aufenthaltes bei uns im Haus möglichst wohl und sicher fühlen, und bitten Sie deshalb herzlich um gegenseitige Rücksicht und Achtsamkeit. Unser Abendpersonal ist angewiesen sicherzustellen, dass die oben genannten Schutz- und Hygienemaßnahmen eingehalten werden. Alle behördlichen Änderungen setzen wir unverzüglich um, kontrollieren sie täglich bzw. aktualisieren sie entsprechend.