Hygienekonzept und Änderungen im Spielbetrieb

Wir freuen uns sehr, endlich wieder vor Publikum spielen zu dürfen! Damit wir Ihnen und unseren Mitarbeiter:innen in diesen Zeiten einen sicheren Theaterabend gewährleisten können, beachten Sie bitte unsere Schutz- und Hygienemaßnahmen. Auf dieser Seite haben wir das Wichtigste in Kürze für Sie zusammengefast. Weitere Informationen finden Sie auch in unseren AGBs.

Allgemeines

Geimpft, genesen oder getestet

Ein Theaterbesuch ist für alle Besucher:innen möglich, die:
  • vollständig geimpft sind, wobei seit der letzten erforderlichen Impfdosis 14 Tage vergangen sein müssen
  • einen Nachweis über eine Covid-19 Genesung vorzeigen können, welche mindestens 28 Tage und höchstens sechs Monate zurückliegt
  • einen negativen PoC-Antigen-Test (sog. Schnelltest) vorzeigen können bzw. einen negativen PCR-Test, der nicht älter als 24 Stunden ist. Antigen-Schnelltests zur Eigenanwendung durch Laien (sog. Selbsttests) werden nicht anerkannt.
Der jeweilige Nachweis ist beim Einlass zusammen mit einem gültigen Ausweisdokument vorzuzeigen. Bitte beachten Sie, dass wir an den Städtischen Bühnen keine Schnelltest für Besucher:innen durchführen.

Kommen Sie gesund zu uns!

Um andere Besucher:innen und unsere Mitarbeiter:innen nicht zu gefährden, kommen Sie bitte nur gesund zu uns und bleiben Sie bei Erkältungssymptomen zu Hause. Dies gilt auch, wenn Sie sich nach behördlicher Anordnung in Quarantäne befinden und als Kontaktperson eingestuft werden. Im Falle bereits erworbener Karten werden Betroffene gebeten, sich telefonisch oder per E-Mail mit dem Kundenservice und Verkauf der Städtischen Bühnen in Verbindung zu setzen.

Einhalten der allgemeinen Abstands- und Hygieneregeln

Wahren Sie bitte mit Rücksicht auf die anderen Besucher:innen und Mitarbeiter:innen des Theaters die Nies- und Hustetikette, halten Sie ausreichend Abstand zu den anderen Menschen um Sie herum (mindestens 1,50 Meter), und natürlich: Bitte Händewaschen nicht vergessen! Es stehen Ihnen, neben den Waschbecken in den Sanitärbereichen, auch Desinfektionsspender in den Eingangsbereichen zur Verfügung.
Alle Hand-Kontaktflächen wie Handläufe, Wasserhähne oder Türklinken werden mehrfach täglich gründlich gereinigt und desinfiziert.

Medizinischer Mund-Nasen-Schutz

Innerhalb des Theatergebäudes ist es vorgeschrieben, einen medizinischen Mund-Nasen-Schutz (FFP2- oder OP-Maske) zu tragen. Bitte bringen Sie eine entsprechende Bedeckung mit. Diese Vorschrift gilt in allen Räumen, auch in den sanitären Anlagen. Im Zuschauersaal kann der Mund-Nasen-Schutz nach Einnahme des Sitzplatzes und mit Beginn der Vorstellung abgenommen werden.

Ausweispflicht und persönliche Daten

Um im Verdachtsfall die Nachverfolgung der Infektionskette sicherstellen zu können, sind wir als Veranstalter verpflichtet, eine Teilnehmerliste zu führen. Dies schreibt die »Corona-Kontakt- und Betriebsbeschränkungsverordnung vom 26. November 2020« vor. Aus diesem Grund müssen wir Sie bitten, beim Kartenkauf Ihren Namen, Ihre Anschrift und Ihr Geburtsdatum zu hinterlegen. Käufer:innen von mehreren Karten sind verpflichtet, diese Daten ebenfalls mitzuteilen und ggf. weitere Kontaktdaten aller Nutzer:innen der Karten bereitzuhalten. Am Veranstaltungsabend selbst sind alle unsere Besucher:innen verpflichtet, ihren Ausweis mitzuführen und diesen auf Aufforderung sowie beim Kauf von Karten an der Abendkasse vorzulegen. Die Datenerhebung erfolgt auf Grundlage des durch die Corona-Kontakt- und Betriebsbeschränkungsverordnung konkretisierten Art. 6 Abs. 1 lit. d EU-DSGVO und wird von uns nach Art. 5 DSGVO unter Einhaltung datenschutzrechtlicher Grundsätze geführt. Die Löschung der Daten erfolgt spätestens 30 Tage nach der jeweiligen Vorstellung.

Ihr Theaterbesuch

Abendkasse

Unsere Abendkasse ist eine Stunde vor Vorstellungsbeginn am jeweiligen Veranstaltungsort für Sie geöffnet. Bitte beachten Sie, dass Sie an der Abendkasse ausschließlich Karten für die Vorstellung des jeweiligen Abends erhalten.

Einlass

Beim Einlass werden die Besucher:innen gebeten ihre Eintrittskarte, ihren amtlichen Lichtbildausweis und den entsprechenden »Negativ-Nachweis« bereitzuhalten. Sollten Sie keinen Nachweis erbringen können, kann kein Einlass gewährt werden und es erfolgt keine Rückerstattung der Karten.
Unser Abendpersonal ist verpflichtet, einen Mund-Nasen-Schutz oder/und ein Gesichtsvisier zu tragen. Unser Einlass- und Wegeleitsystem stellt sicher, dass Ihnen ermöglicht wird, ausreichend Abstand zu anderen Menschen zu halten.
Das Haus öffnet eine Stunde vor Beginn der Vorstellung. Nach Öffnung des Zuschauerraums werden Sie gebeten, relativ zügig Ihre Plätze einzunehmen, um Warteschlagen zu vermeiden. Unser Abendpersonal öffnet und schließt für Sie die Saaltüren, um Handkontakte zu minimieren.
Unsere Printmedien können Sie sich gerne zum persönlichen Gebrauch mit nach Hause nehmen.

Zuschauersaal und Sitzplätze

Aufgrund der aktuellen Situation spielen wir mit deutlich reduzierter Zuschauer:innenzahl. Die Abstandsregelung von 1,5 Meter zwischen den Personen, Plätzen bzw. Sitzgruppen muss zu jeder Zeit eingehalten werden, was bedeutet, dass der Abstand zu benachbarten Plätzen immer zwei Sitzplätze beträgt. Besucher:innen dürfen gemeinsamen mit Personen des eigenen oder eines weiteren Hausstandes Karten für Sitzgruppen (2er oder 3er Plätze) erwerben. Es besteht grundsätzlich kein Anspruch nebeneinander zu sitzen.
Die ursprünglich angekündigte Versuchsreihe und damit der Verkauf im sogenannten Schachbrettmuster musste leider seitens der Stadt Frankfurt aufgrund der strengen Vorgaben der Corona-Kontakt- und Betriebsbeschränkungsverordnung des Landes Hessen gestoppt werden. Der Vorverkauf geht aber mit einem angepassten Saalplan weiter. Wir bitten die dadurch entstandenen Unannehmlichkeiten zu entschuldigen. Kunden, die bereits Tickets erworben haben, werden von uns informiert.
Besucher:innen erwerben einen personalisierten Sitzplatz, um im Verdachts- bzw. Infektionsfall die Nachverfolgung von Infektionsketten sicherzustellen. Wir bitten Sie, nach Betreten des Zuschauerraums möglichst zügig Ihren Sitzplatz einzunehmen und Ihren Mund-Nasen-Schutz bis zum Beginn der Vorstellung aufzubehalten.
Die Städtischen Bühnen Frankfurt verfügen über modernste Raumluft- und Filteranlagen und speist 100 % Frischluft in die Zuschauerbereiche ein.

Garderobe

Der Garderoben-Service steht wie gewohnt zur Verfügung.
Zur Minimierung von Kontakten werden die Besucher:innen gebeten kleinere Teile ihrer Garderobe (wie bspw. Mützen, Schals, Halstücher etc.) in den Taschen und Ärmel ihrer Bekleidung zu verstauen.
Die Mitnahme von größeren Gepäckstücken und Regenschirmen in die Zuschauerräume ist aus Gründen der Sicherheit leider nicht möglich (vgl. AGB der Städtische Bühnen Frankfurt a.M. GmbH).

Gastronomisches Angebot

Die Panorama Bar muss derzeit leider geschlossen bleiben, wir bieten jedoch einen außengastronomischen Service an: Für das Schauspiel öffnet Huber Partyservice das Restaurant Fundus an der Ecke Willy-Brandt-Platz/ Neue Mainzer für den Straßenverkauf.

Sanitäre Einrichtungen

Um Ansammlungen und Warteschlangen vor und auf den sanitären Einrichtungen zu vermeiden, gibt es keine Begrenzung der Belegung. Der Mindestabstand von 1,5 Metern ist jederzeit einzuhalten. Das Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes ist in den sanitären Einrichtungen ist vorgeschrieben.
Wir wollen, dass sich alle unserer Besucher:innen während Ihres Aufenthaltes bei uns im Haus möglichst wohl und sicher fühlen, und bitten Sie deshalb auch herzlich um gegenseitige Rücksicht und Achtsamkeit. Unser Abendpersonal ist angewiesen sicherzustellen, dass die oben genannten Schutz- und Hygienemaßnahmen eingehalten werden. Alle behördlichen Änderungen, setzen wir unverzüglich um, kontrollieren sie täglich bzw. aktualisieren sie entsprechend.