Nils Kreutinger

absolvierte sein Studium an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt. Sein erstes Festengagement führte ihn 2011 an das Hessische Staatstheater Wiesbaden. Danach folgte ein dreijähriges Engagement am Schauspielhaus Bochum, bevor er 2017 an das Schauspiel Frankfurt wechselte. Er arbeitete u. a. mit den Regisseuren Anselm Weber, Roger Vontobel, Jan-Christoph Gockel, Marius von Mayenburg, Christian Brey, Hermann Schmidt-Rahmer, Andreas Kriegenburg und David Bösch. Im Juli 2017 wurde Nils Kreutinger mit dem Bochumer Theaterpreis in der Kategorie »Nachwuchs« ausgezeichnet. Neben seiner Arbeit als Schauspieler leiht er seit vielen Jahren zahlreichen Audio- und Synchronproduktionen seine Stimme, u.a. ist er als Stationvoice im ZDF zu hören.
AKTUELLE STÜCKE
13.11./​15.11./​16.11./​17.11./​22.11.​

Wickie und die starken Männer

nach Runer Jonsson
ab 6 Jahren
24.10./​29.10./​05.11./​19.11./​27.11.​

Michael Kohlhaas

nach Heinrich von Kleist
22.10./​23.10./​30.10./​26.11.​

Die Reise nach Kallisto

von Michel Decar
20.11./​01.12.​

Andorra

von Max Frisch
06.11.​

Alles ist groß

von Zsuzsa Bánk
ARCHIV

Brand

von Henrik Ibsen

Freiraum mit Nils Kreutinger und Fridolin Sandmeyer

Breinitzer oder die andere Schuld

Peer Gynt

von Henrik Ibsen

Vor Sonnen­aufgang

von Ewald Palmetshofer
nach Gerhart Hauptmann

Der haarige Affe

von Eugene O’Neill

Mars

von Marius von Mayenburg

Am Königsweg

von Elfriede Jelinek

Alle meine Söhne

von Arthur Miller

Ver­brennungen

von Wajdi Mouawad

Rose Bernd

von Gerhart Hauptmann

Die Verwandlung

nach Franz Kafka
GALERIE