NADINE BAKOTA

hat eine serbische Mutter, einen kroatischen Vater und wuchs mit ihrem jüngeren Bruder in der Nähe der A1 zwischen Ruhrgebiet und Münsterland auf. Familie war Arbeit, Arbeit war Familie. Ihre Freund:innen hatten Wohnzimmer, sie ein Steakrestaurant. Ein Medizinstudium führte zunächst nach München. Danach blieb sie zwar mit dem menschlichen Körper und Nadeln in Verbindung – nur, dass es sie an die Kunsthochschule Berlin Weißensee führte und um Kleidung ging. Sie arbeitet seitdem als freie Kostümbildnerin für Theater und Film, zum Beispiel mit Monstertruck, Henrike Iglesias, Dragana Bulut und Nuray Demir. Am HAU Hebbel am Ufer den Sophiensaelen, den Münchner Kammerspielen. Mit Joana Tischkau arbeitete sie das erste Mal für »Being Pink Ain’t Easy«.
AKTUELLE STÜCKE
30.09.​

Yo Bro

von und mit Joana und Aljoscha Tischkau
AKTUELLE STÜCKE
30.09.​

Yo Bro

von und mit Joana und Aljoscha Tischkau