Lisa Nielebock

wurde 1978 in Tübingen geboren und studierte Regie an der Folkwang-Universität der Künste in Essen. Ihre ersten Inszenierungen folgten am Schauspielhaus Bochum, u. a. mit »Penthesilea« mit der sie zum NRW-Theatertreffen eingeladen wurde. Bereits für ihre Diplominszenierung »Elektra« wurde sie 2004 mit dem Folkwangpreis ausgezeichnet. Mit »Phaidras Liebe« war sie zum Festival »radikal jung« am Münchner Volkstheater eingeladen. Sie inszeniert u. a. am Nationaltheater Mannheim, Schauspiel Essen und am Nationaltheater Weimar. 2006-2014 war sie Regiedozentin an der Folkwang Universität der Künste und seit 2014 ist sie dort Professorin für Schauspielregie.

AKTUELLE STÜCKE
07.11./​14.11./​15.11./​20.11./​21.11.​

Die Wahl­verwandt­schaften

nach Johann Wolfgang von Goethe
31.10./​08.11./​06.12.​

Siddhartha

nach Hermann Hesse
Aus: »Siddhartha« / Foto: Robert Schittko
AKTUELLE STÜCKE
07.11./​14.11./​15.11./​20.11./​21.11.​

Die Wahl­verwandt­schaften

nach Johann Wolfgang von Goethe
31.10./​08.11./​06.12.​

Siddhartha

nach Hermann Hesse