Leon
Bornemann

Foto: Birgit Hupfeld
Geboren 1998 in Frankfurt am Main. Von 2016 bis 2019 leitete er in seinem Heimatort Schöneck (Hessen) eine freie Theatergruppe, mit der er mehrere eigene Projekte entwickelte und zur Aufführung brachte. Vor seinem Studienbeginn der Angewandten Theaterwissenschaft an der Universität Gießen 2018 war er in der Performance »Locals Play Global« des Jungen Schauspiel Frankfurt (Leitung Martina Droste, Katharina Mantel) zu sehen. Es folgten eine Regiehospitanz in der Spielzeit 2018/2019 bei der Produktion »Siddhartha« (Regie: Lisa Nielebock) und eine Gastregieassistenz 2019/2020 bei »Corpus Delicti« (Regie: Marie Schwesinger) am Schauspiel Frankfurt.
Seit der Spielzeit 2020/2021 ist Leon Bornemann Regieassistent am Schauspiel Frankfurt, wo er unter anderem mit den Regisseur:innen Christina Tscharyiski, Alexander Eisenach, Jessica Glause, Anne Bader, Jan-Christoph Gockel, Sebastian Schug und Wilke Weermann zusammenarbeitete. Mit der Regie bei »Bookpink« von Caren Jeß debütiert Leon Bornemann 2022 am Schauspiel Frankfurt.
Foto: Birgit Hupfeld