Robert Guiskard

Geisterspiel, Trauerspiel, Fragment
Heinrich von Kleist
13.06. 20.00
Kammerspiele
DIE LYRISCHE HAUSAPOTHEKE – BEITRAG #17

Friederike Ott: »Eine Art Verlust« von Ingeborg Bachmann

»Nicht dich habe ich verloren, sondern die Welt.« Friederike Ott liest »Eine Art Verlust« von Ingeborg Bachmann.
Melanie Straub wäre dieser Tage unter anderem bei uns in »Am Südhang« zu sehen. Im Video liest sie stattdessen aus Eduard von Keyserlings Roman »Wellen«. Wie wohltuend bei unserer derzeitigen riesengroßen Theater-Sehnsucht!
Die lyrische Hausapotheke – Beitrag #16

Heiko Raulin: »Achte Duineser Elegie« von Rainer Maria Rilke

»Mit allen Augen sieht die Kreatur
das Offene. Nur unsre Augen sind
wie umgekehrt und ganz um sie gestellt
als Fallen, rings um ihren freien Ausgang.«
Aus der Achten Duineser Elegie von Rainer Maria Rilke, gelesen von Heiko Raulin
DIE LYRISCHE HAUSAPOTHEKE – BEITRAG #15

Katharina Bach: Osterlesung aus Werken der hauseigenen Bibliothek

Jeden Tag ein Video, auch heute mit Poesie – aber nicht nur. Viel Vergnügen mit dem Beitrag von Katharina Bach!
Die lyrische Hausapotheke – Beitrag #14

Uwe Zerwer: »Osterspaziergang« von Johann Wolfgang von Goethe

»Vom Eise befreit sind Strom und Bäche...« Viel Freude mit Goethes »Osterspaziergang«, vorgetragen von Uwe Zerwer, mit Blick auf den Main. Wir wünschen euch und Ihnen frohe Ostern!
Jeden Tag ein Video, jeden Tag ein bisschen Poesie. Sebastian Kuschmann liest aus »Der eingebildete Kranke oder das Klistier der reinen Vernunft« von Peter Licht. Erschienen im Verlag schaefersphilippen.
Die lyrische Hausapotheke – Beitrag #12

Altine Emini: »nie verheilte wunden« von Elona Beqiraj

»an manchen Tagen, wenn die melancholie uns einnimmt, von einer schulter zur anderen streift, und ihr gewicht uns taumeln lässt, fühlt es sich an, als würden einstige generationen uns mit ihrem schmerz bekleiden.«
DIE LYRISCHE HAUSAPOTHEKE – BEITRAG #11

Torsten Flassig: »Erkundung zu zweit« von Gisela Steineckert

»Ick möchte ma mitm Finger inn Himmel pieken. Ob dit wohl jeht?« Unsere heutige Dosis Lyrik kommt von Torsten Flassig, auf Berlinerisch. Da jeht uns doch glatt dit Herz uff.
DIE LYRISCHE HAUSAPOTHEKE – BEITRAG #10

Christina Geiße: »Nicht müde werden« von Hilde Domin

Jeden Tag ein Video, jeden Tag ein bisschen Poesie. Und wir werden nicht müde.
DIE LYRISCHE HAUSAPOTHEKE – BEITRAG #9

Anna Kubin: »Das Lied von der Erde« von Hans Bethge

Sind wir gerade nicht alle ein bisschen Trunkene im Frühling? 
DIE LYRISCHE HAUSAPOTHEKE – BEITRAG #8

André Meyer: »Gefilde der Unseligen« von Gottfried Benn

»Satt bin ich meiner Inselsucht...« Welches Benn-Gedicht wäre in diesen Zeiten passender als »Gefilde der Unseligen«: Brauchen wir Isolation oder die soziale Gemeinschaft zu unserem Glück? In diesen Tagen scheint die Antwort eindeutig...

Die lyrische Hausapotheke – Beitrag #7

Matthias Redlhammer: »Bier« von Charles Bukowski

Jeden Tag ein Video, jeden Tag ein bisschen Poesie. Matthias Redlhammer hat sich für ein Gedicht von Charles Bukowski entschieden: »Bier«.
Die lyrische Hausapotheke – Beitrag #6

Heidi Ecks: »Auf einem falschen Ast« von Rolf Dieter Brinkmann

Jeden Tag ein Video, jeden Tag ein bisschen Poesie. Heute mit Heidi Ecks und Rolf Dieter Brinkmanns Gedicht »Auf einem falschen Ast«.
Am 3. April hätten wir eigentlich wieder eine Vorstellung von »1994 – Futuro al dente« gespielt. Stattdessen gibt es an dieser Stelle nun einen kleinen aber feinen Videokonferenz-Dialog mit einem Teil der wunderbaren Futuro-Crew. Und wir stellen uns mal kurz vor, wie es wäre, wenn wir gerade wirklich in die Zukunft reisen könnten. Oder in die Vergangenheit. Eigentlich egal, Hauptsache alles außer Gegenwart.
Jeden Tag ein Video, jeden Tag ein bisschen Poesie. Sebastian Reiß beglückt uns mit einem Gedicht von Joachim Ringelnatz.