Liebes Publikum,
wir freuen uns sehr, endlich wieder für Sie spielen zu können!

Damit das gut funktioniert, halten wir uns strikt an die Weisungen der Behörden. Alle Vorstellungen finden unter strengen Schutz-und Hygienemaßnahmen statt, um weiterhin bestmöglich zur Eindämmung des Corona-Virus beizutragen. Wir bitten Sie daher die folgenden Punkte zu beachten.

Allgemeines

Kommen Sie gesund zu uns

Um andere Besucher_innen und unsere Mitarbeiter_innen nicht zu gefährden, kommen Sie bitte nur gesund zu uns und bleiben Sie bei Erkältungssymptomen Zuhause. Im Falle bereits erworbener Karten werden Betroffene gebeten, sich telefonisch oder per E-Mail mit dem Kundenservice- und Verkauf der SBF in Verbindung zu setzen.

Einhalten der allgemeinen Hygieneregeln

Wahren Sie bitte mit Rücksicht auf die anderen Besucher_innen und Mitarbeiter_innen des Theaters die Nies- und Hustenetikette, halten Sie ausreichend Abstand zu den anderen Menschen um Sie herum (mindestens 1,50 Meter), und natürlich: Bitte Händewaschen nicht vergessen!
Alle Hand-Kontaktflächen wie Handläufe, Wasserhähne oder Türklinken werden mehrfach täglich gründlich gereinigt und desinfiziert.

Mund-Nasen-Bedeckung

Innerhalb des Theatergebäudes ist es vorgeschrieben, eine Mund-Nase-Bedeckung (MNB) zu tragen. Bitte bringen Sie eine entsprechende Bedeckung mit. Diese Vorschrift gilt in allen Räumen, auch in den sanitären Anlagen. 
Ein Absetzen der MNB ist nur zulässig, nachdem Sie Ihren zugewiesenen Sitzplatz eingenommen haben. 

Ausweispflicht & persönliche Daten

Um im Verdachtsfall die Nachverfolgung der Infektionskette sicherstellen zu können, sind wir als Veranstalter verpflichtet, eine Teilnehmerliste zu führen. Das schreibt die Corona-Kontakt- und Betriebsbeschränkungsverordnung vom 07. Mai 2020 vor. Aus diesem Grund müssen wir Sie bitten, beim Kartenkauf Ihren Namen, Ihre Anschrift und Ihr Geburtsdatum zu hinterlegen. Käufer_innen von mehreren Karten sind verpflichtet, diese Daten ebenfalls mitzuteilen und ggf. weitere Kontaktdaten aller Nutzer_innen der Karten bereitzuhalten. Am Veranstaltungsabend selbst sind alle unsere Besucher_innen verpflichtet, ihren Ausweis mitzuführen und diesen auf Aufforderung sowie beim Kauf von Karten an der Abendkasse vorzulegen. Die Datenerhebung erfolgt auf Grundlage des durch die Corona-Kontakt- und Betriebsbeschränkungsverordnung konkretisierten Art. 6 Abs. 1 lit. d EU-DSGVO und wird von uns nach Art. 5 DSGVO unter Einhaltung datenschutzrechtlicher Grundsätze geführt. Die Löschung der Daten erfolgt gemäß den gesetzlichen Vorgaben.

Ihr Theaterbesuch

Abendkasse

Jeweils 30 Minuten vor Beginn der Vorstellung öffnet die Abendkasse (zentrale Theaterkasse am Willy-Brandt-Platz), an der Sie ausschließlich Karten für die Vorstellung an diesem Abend erhalten.

Einlass

Unser Abendpersonal ist verpflichtet, eine Mund-Nasen-Bedeckung oder/und ein Gesichtsvisier zu tragen.
Unser Einlass- und Wegeleitsystem stellt sicher, dass Ihnen ermöglicht wird, ausreichend Abstand zu anderen Menschen zu halten.
Das Haus öffnet jeweils 30 Minuten vor Beginn der Vorstellung. Der Zugang zum Zuschauerraum ist zu diesem Zeitpunkt bereits möglich. Sie werden gebeten, relativ zügig Ihre Plätze einzunehmen, um Warteschlagen zu vermeiden. Unser Abendpersonal öffnet und schließt für Sie die Saaltüren, um Handkontakte zu minimieren. 
Leider dürfen wir unsere Printmedien nicht wie gewohnt im Foyer auslegen und es wird auch keinen Verkauf von Programmheften oder Besetzungszetteln geben. Auf Wunsch erhalten Sie aber Informationszettel zum jeweiligen Abendprogramm und verfügbare Printprodukte von unserem Einlasspersonal zum ausschließlich persönlichen Gebrauch.

Platzangebot und Ihre Sitzplätze

Aktuell dürfen sich 100 Personen gleichzeitig in einem Saal aufhalten, außer die zuständige Behörde gestattet ausnahmsweise eine höhere Teilnehmerzahl. Das tatsächliche Platzangebot ergibt sich aus der Größe des Saals und den geltenden Abstandsregelungen.
Aufgrund der Abstandregelungen wird derzeit nur jede zweite Reihe belegt und es werden immer 3 Sitzplätze freigelassen. Angehörige eines Hausstands können, nach Rücksprache mit dem Abendpersonal, nebeneinandersitzen. Der Abstand zu den benachbarten Plätzen wird dann entsprechend größer. Unser Personal unterstützt Sie beim Auffüllen der Reihen und weist Ihnen Ihren Platz zu.
Sobald Sie Platz genommen haben, dürfen Sie Ihre MNB abnehmen. 

Garderobe

Leider können wir Ihnen aufgrund der behördlichen Vorschriften momentan keinen Garderoben-Service anbieten.
Es wird die Möglichkeiten geben, Ihre Garderobe sowie größere Gepäckstücke und Schirme selbst abzulegen, sofern Sie es möchten. Für die abgelegten Garderobe und sonstige Gegenstände übernehmen die Städtischen Bühnen Frankfurt am Main keine Haftung.
Die Mitnahme von kleineren Gegenständen, Handtaschen, Jacken, o. Ä. in die Zuschauerräume ist möglich. Diese dürfen auf den freibleibenden Sitzplätzen im Saal abgelegt werden. Die Mitnahme von größeren Gepäckstücken und Regenschirmen in die Zuschauerräume ist aus Gründen der Sicherheit leider nicht möglich (vgl. AGB der Städtische Bühnen Frankfurt a.M. GmbH).

Gastronomisches Angebot

Aufgrund der derzeitigen Situation wird kein gastronomischer Service angeboten. An einem Konzept zur Wiedereröffnung der Gastronomie wird derzeit gearbeitet.

Sanitäre Einrichtungen

Unsere sanitären Einrichtungen können momentan nur von zwei Zuschauer_innen unter Einhaltung des Abstandgebots von mindestens 1,5m zeitgleich genutzt werden. Das Tragen der MNB ist obligatorisch. 
Wir wollen, dass sich alle unserer Besucher_innen während Ihres Aufenthaltes im Bereich der Städtischen Bühnen Frankfurt am Main möglichst wohl und sicher fühlen und bitten Sie deshalb auch herzlich um gegenseitige Rücksicht und Achtsamkeit. Unser Abendpersonal ist angewiesen sicherzustellen, dass die oben genannten Schutz- und Hygienemaßnahmen eingehalten werden. Alle behördlichen Änderungen, setzen wir unverzüglich um, kontrollieren sie täglich bzw. aktualisieren sie entsprechend.

Geänderte Öffnungszeiten der Theaterkasse

Bitte beachten Sie unsere geänderten Kassenöffnungszeiten (gültig ab 03. Juni):

Vorverkauf am Willy-Brandt-Platz
Mo-Fr 10-14 Uhr

Telefonischer Vorverkauf
Mo-Fr 10-14 Uhr
069.212.49.49.4

Abo- und Infoservice
Neue Mainzer Straße 15
Mo–Fr 10–14 Uhr 
069.212.37.444 
abo@schauspielfrankfurt.de

Ticketrückgabe

Eintrittskarten für die von den Vorstellungsabsagen betroffenen Veranstaltungen können zurückgegeben werden, wir erstatten Ihnen die gezahlten Kartenpreise (für Vorstellungen ab 20. April in Form eines Gutscheins). Schreiben Sie hierfür bitte eine E-Mail an: telefonverkauf@buehnen-frankfurt.de.

Wir bitten Sie herzlich um Verständnis, dass die Bearbeitung der Kartenrückgaben und die daraus sich ergebenden Gutschriften aufgrund der Betriebsschließung der Städtischen Bühnen GmbH einen längeren Zeitraum in Anspruch nehmen werden.

Abonnent_innen erhalten einen Tauschgutschein für ausgefallene Vorstellungen.

Spenden von Tickets

Einige von Ihnen haben bereits signalisiert, auf eine Rückerstattung der Tickets zu verzichten und das Geld zu spenden. Das ist eine große Geste, für die wir uns sehr bedanken.
Wer den Wert seiner Tickets spenden möchte, schreibe bitte an telefonverkauf@buehnen-frankfurt.de mit der Angabe seiner Adresse und Kopie der Karten. Wir erstellen Ihnen auf Wunsch gerne eine Spendenquittung. Wir bitten Sie auch hier herzlich um Verständnis, dass die Bearbeitung des Vorgangs einige Zeit in Anspruch nehmen wird.

Wir freuen uns sehr darauf, Sie wieder bei uns am Haus zu begrüßen!

Ihr Schauspiel Frankfurt