Foto: Christian Schuller
In den 60er Jahren wurden in Frankfurt die Auschwitz-Prozesse geführt, um bislang ungeschoren gebliebene Verbrecher, Mitläufer und Kollaborateure des Dritten Reichs vor Gericht zu stellen – gegen teilweise massive Widerstände aus Bevölkerung und Politik. In der »Spielraum«-Reihe zeigen die jungen angehenden Theaterregisseur_innen des Schauspiel Frankfurt ihre Entwürfe zu dem aktuellen Spielzeitthema »Umbrüche_Wie sind wir geworden, wer wir sind?«.

Bildergalerie

Box
Termine
So 20.01.2019 16.00 – 17.00
Regie
Marie Schwesinger

Bühne
Loriana Casagrande

Kostüm
Martina Suchanek

Dramaturgie
Konstantin Küspert

Musik
Camilo Bornstein

Mit
Torsten Flassig, Sarah Grunert, Anna Kubin

Stimmen
Katharina Bach, Samuel Simon, Altine Emini, Julia Staufer, Eva Bühnen, Laura Teiwes, Heidi Ecks, Michael Schütz, Stefan Graf, André Meyer, Katharina Kurschat, Sebastian Reiß, Christoph Pütthoff, Gerhard Wiese, Stephanie Riechwald, Zeug_innen der Frankfurter Auschwitzprozesse, u. a.