Der österreichische Autor Thomas Stangl erhält den mit 35.000 Euro dotierten WORTMELDUNGEN-Literaturpreis für seine Erzählung »Die Toten von Zimmer 105«, die sich mit den Themen Alter, Demenz und Sterben auseinandersetzt. Im Rahmen der Preisverleihung setzen sich Expert_innen aus verschiedenen fachlichen und persönlichen Perspektiven mit den Themen des Preisträgertextes auseinander. Moderatorin Cécile Schortmann diskutiert mit dem Palliativmediziner Ingmar Hornke, dem Autor Tilman Jens, der Soziologin Helen Kohlen und der Schauspielerin Anke Sevenich über das Thema »Was nicht zum Spiel gehört« – Unser Umgang mit Alter, Demenz und Tod. Gerahmt wird die Diskussion durch Auftritte des Kabarettisten Michael Quast. Die Laudatio auf Thomas Stangl hält der Journalist Stephan Lebert (DIE ZEIT).
Kammerspiele
Mit
Michael Quast

Moderation
Cécile Schortmann (3sat)