»Supra« heißt die traditionelle, das Gesellschaftsleben prägende georgische Tafel, zu der Nino Haratischwili (»Das achte Leben«) das Publikum einlädt. Gemeinsam mit vier Musikerinnen und drei Schauspielerinnen sitzt man bei Wein und Khatschapuri um einen langen Tisch und hört den Geschichten und Gesängen der Frauen zu, die von ihrer gesellschaftlichen Realität erzählen.

Eine Produktion der Elbphilharmonie Hamburg, präsentiert von Schauspiel Frankfurt und Autorenstiftung Frankfurt/Verlag der Autoren. Mit freundlicher Unterstützung von Georgia Made by Characters Guest of Honour Frankfurter Buchmesse 2018.
Chagallsaal
Regie
Nino Haratischwili

Bühne und Video
Julia B. Nowikowa

Mit
Nina Sarita Balthasar, Solveig Krebs, Anja Topf

Musik
Nukri Kapanadze, Keti Klimiashvili, Nino Guliashvili, Nino Tskitishvili