Konstantin Küspert

Dramaturg
Foto: Birgit Hupfeld
studierte Germanistik, Politikwissenschaft und Philosophie an den Universitäten Regensburg und Wien sowie Szenisches Schreiben an der Universität der Künste Berlin. Seit 2010 arbeitet er als freier Dramatiker, Übersetzer und Dramaturg, seine Stücke wurden an zahlreichen Stadt- und Staatstheatern aufgeführt, wie dem ETA Hoffmann Theater Bamberg, dem Badischen Staatstheater Karlsruhe, dem Staatsschauspiel Dresden oder den Ruhrfestspielen Recklinghausen. Als Dramaturg war er von 2013 – 2015 in Karlsruhe engagiert; in dieser Zeit entwickelte er unter anderem mit dem Regisseur Jan-Christoph Gockel Inszenierungen zum Thema NSU und NSA und brachte Hermann Hesses Roman »Das Glasperlenspiel« erstmals auf die Bühne. Mit seinem Stück »europa verteidigen« gewann er 2017 den Publikumspreis der Mülheimer Theatertage. Seit neuestem schreibt er auch zusammen mit seiner Frau, Annalena Küspert. Seit 2017 ist Konstatin Küspert Dramaturg am Schauspiel Frankfurt.

Aktuelle Produktionen am Schauspiel Frankfurt