Laura Kirst

studierte Kostümbild bei Florence von Gerkan an der Universität der Künste in Berlin. Während des Studiums führten sie Assistenzen bei Bernd Skodzig und Sasha Waltz an die Deutsche Oper und die Staatsoper Berlin, die Nationale Opera Amsterdam und das Mariinsky Theater, St. Petersburg. Als Kostümbildnerin arbeitet sie mit Fabian Gerhardt u.a. am Schauspielhaus Bochum, in der freien Szene und zusammen mit dem Schaupielstudiengang der Universität der Künste Berlin. Es entstanden Kostüme für »Wunderland«, »Arc de Triomphe«, »Denkwürdigkeiten eines Nervenkranken« und »Othello«. Sie entwarf Kostüme für Lucia Bihlers »Eine Stadt will nach oben« am Schauspielhaus Hannover, für Kieran Joels »Don Quijote« am Bauturmtheater Köln, am Valstybinis ŠIaulių Dramos Teatras in Litauen für Nikolas Darnstätts »Mindaugas«sowie Bühnenbild und Kostüme für Bonn Parks »3 Milliarden Schwestern« an der Volksbühne Berlin.

Aktuelle Produktionen am Schauspiel Frankfurt