Navid Kermani, dessen Name seit seinen fulminanten Frankfurter Poetikvorlesungen von 2011 mit Hölderlin verbunden wird, lässt uns am ganzen Hölderlin teilnehmen – nicht nur am großen Lyriker, sondern auch am Romanautor, Dramatiker, Philosophen, Übersetzer und Autor bewegender Briefe. So stehen in »Bald sind wir aber Gesang« (C.H. Beck) berühmte Gedichte Hölderlins neben unbekannteren, aber nicht weniger grandiosen Texten, die fremdartig und zugleich unmittelbar zu uns sprechen. Zusammen mit dem Philosophen und Dramaturgen Carl Hegemann und Ensemble-Mitglied Christoph Pütthoff wird er eine Auswahl aus Hölderlins Werken und Briefen lesen und diskutieren.
Schauspielhaus
Termine
Sa 14.03.2020 20.00
Mit
Carl Hegemann, Navid Kermani, Christoph Pütthoff

Moderation
Alexander Leiffheidt