Was ist Wahrheit? Was ist Wirklichkeit? Der Strafverteidiger und BestsellerAutor Ferdinand von Schirach liest aus seinem neuen Buch »Strafe« und erzählt darin von zwölf Schicksalsgeschichten, die zeigen, wie schwer es ist, einem Menschen gerecht zu werden und wie voreilig unsere Begriffe von »gut« und »böse« oft sind. In dem Vortrag wird es um den ersten bekannten Justizmord in der Geschichte gehen – der Prozess gegen Sokrates. Schirach wurde für seine Romane mit dem Kleist-Preis und anderen, auch internationalen Literaturpreisen ausgezeichnet.
Schauspielhaus
Termine
Di 17.04.2018 20.00 Uhr