Thomas Rump

studierte Creative Arts am Sion Hill College in Bath, England, Kulturwissenschaften in Hildesheim sowie Szenenbild an der Hochschule für Fernsehen und Film in München. Seit 1996 realisiert er Bühnenbilder, Figuren und Objekte für Landschafts- und Figurentheater, u. a. mit Uli Jäckle und Neville Tranter. Als Bühnen- und Kostümbildner arbeitete er u. a. an den Staatstheatern in Braunschweig, Oldenburg, Saarbrücken und Stuttgart, am Staatsschauspiel Dresden, am Hamburger Schauspielhaus und am Deutschem Theater Berlin. Mit Theater Aspik war er 2015 Preisträger des BKM-Bundespreises für Kulturelle Bildung.

Aktuelle Produktionen am Schauspiel Frankfurt