Ildi Tihanyi

studierte zuerst Klavier und Gesang am Konservatorium in Budapest, bevor sie von 2005 bis 2009 Bühnen- und Kostümbild in Kaposvár und Bratislava studierte. 2012 schloss sie ihr Masterstudium an der Theaterakademie in Budapest erfolgreich ab und arbeitet dort aktuell an ihrer Promotion. Wichtige Zusammenarbeiten verbinden die Bühnen- und Kostümbildnerin mit den Regisseuren Péter Gothár, János Mohácsi, Gábor Rusznyák und Róbert Alföldi. Seit 2015 arbeitet sie auch in Österreich und Deutschland, u. a. am Landestheater Niederösterreich in St. Pölten, im Opernstudio der Bayerischen Staatsoper München und dieses Jahr am Theater und Orchester Heidelberg. 2013 wurde sie für den ungarischen Theaterpreis in der Kategorie Kostüm nominiert. Neben ihrer Arbeit für das Theater stattet sie auch Filmproduktionen aus. Das Ministerium der verlorenen Züge ist ihr zweites gemeinsame Projekt mit Viktor Bodo.

Aktuelle Produktionen am Schauspiel Frankfurt