Foto: Christine Haas

Kinderkunstnacht der Schirn Kunsthalle

14. November 2015
Das Junge Schauspiel entwickelt Performances für die Ausstellung »Daniel Richter. Hello,I love you«.

Mit Tabea Glöser, Anna Knechtel, Jasmin Rohrig, Sarah Staffetius, Estella Trullo; Lennart Hasche
Spielleitung Christine Haas Kostüme Ina Conrad
Foto: Birgit Hupfeld

Frankfurt Babel

Projekt mit jugendlichen Geflüchteten und dem Jugendclub von Martina Droste und Chris Weinheimer
EINGELADEN ZUM 37. THEATERTREFFEN DER JUGEND BERLIN UND ZUM FESTIWALLA 2016
Identitäten vielsprachig finden und neu erfinden, davon handelt dieses Projekt mit jungen Menschen, die ihre Heimat verlassen mussten und solchen, die in Frankfurt aufgewachsen sind. Ein Spiel um Lebensentwürfe jenseits der Grenzen des Machbarkeitsdiktats.
Premiere am 29. November 2015 im Bockenheimer Depot
Foto: Birgit Hupfeld

Festival Fluchtpunkt Frankfurt

14.-17.01.2016
Das viertägige Festival brachte Theatergruppen von geflüchteten und in Deutschland beheimateten Jugendlichen zusammen. In Gastspielen und Werkschauen teilten sie ihren Standpunkt mit dem Frankfurter Publikum.
Foto: Jessica Schäfer

Kollektion

Inklusives Performanceprojekt von Martina Droste und Katharina Mantel
Eine Kooperation mit dem MMK Museum für Moderne Kunst
Mitglieder des Jugendclubs entdecken in der Ausstellung »Tuchfühlung« des Modeschöpfers Kostas Murkudis im MMK 2 Selbstinszenierungs- und Freiheitspotentiale und formen sie zu einer schrägen Performance.
Premiere am 28. Januar 2016 im MMK 2
Foto: Anna Samland

Kinderkunstnacht der Schirn Kunsthalle

16. April 2016
Das Junge Schauspiel performt in der Ausstellung  »Joan Miró. Wandbilder, Weltenbilder«.

Mit Alina Dieth, Leandra Enders; Tobias Timnoi, Sebastian Winter
Spielleitung Christine Haas Assistenz Anna Samland
Foto: Staging FFM / Elena von Liebenstein

Wanna be here!

Performance-Werkstatt
In den mehrtägigen Workshops unter Leitung von Aleksandra Scibor und Elena von Liebenstein begegneten sich Neu- und Alt-Frankfurter*innen zwischen 14 und 25 Jahren auf Augenhöhe um ihre Ansätze, Fragen, Herausforderungen und Utopien zu teilen, zu diskutieren und auszuprobieren. Sie setzten sich mit ihrer Sicht auf die aktuellen Zustände auseinander und teilen ihre Perspektiven auf die Frage: »Wie wollen wir leben?«
Foto: Birgit Hupfeld

NO.WHERE.WANNA.BE

Projekt von Laura Linnenbaum
»Hikikomori« heißt die totale Verweigerung von sozialem Austausch als Reaktion japanischer Jugendlicher auf Überforderung, Leistungsdruck und Konkurrenz. Wie alltäglich ist der Rückzug in die eigene Welt, der in »Hikikomori« nur seinen extremsten Ausdruck findet?
Premiere am 29. Mai 2016 in der Box
Foto: Anna Samland

Jugendclub total - Bühne frei für alle!

Das Abschlussfest des Jugendclubs 2015/16
Zum Abschluss der Spielzeit laden wir alle Jugendclubmitglieder noch einmal ein, mit mit ihren Ideen, Texten, Szenen, Songs oder Miniperformances die Bühne zu entern

Am 03. Juli 2016, 17.00 Uhr