Das Schauspiel Frankfurt lädt Lernende und Lehrende aller Schulformen ins Theater ein und bringt das Theater in die Schule. Schulen sind die entscheidenden Träger kultureller Bildung. Die große Mehrheit der Schülerinnen und Schüler würde ohne Theaterbesuch im schulischen Kontext keinen Zugang zu diesem wichtigen Live-Medium finden. Mit flexiblen theaterpädagogischen Formaten unterstützt das Junge Schauspiel Schulen bei der Auswahl der Stücke, vermittelt Informationen zu Entstehung und Inhalten einer Inszenierung und organisiert Gespräche mit Ensemblemitgliedern und Dramaturgie.

Kontakt

Spielpraktische Einführungen und Nachbereitungen
In theaterpraktischen Übungen und Methoden erarbeiten sich die Teilnehmenden die Besonderheiten der Inszenierung. Es eröffnen sich Möglichkeiten zum Austausch über Erwartungen und Erfahrungen, so dass das Theatererlebnis in seiner Reichhaltigkeit spürbar wird.
Inszenierungsgespräche
Hier gibt es Raum, um Fragen zu stellen und die Möglichkeit, mehr über den Inszenierungsprozess aus der Perspektive des Schauspiels, der Regie oder der Dramaturgie zu erfahren.
Materialien für den Unterricht
Auf Wunsch senden wir Ihnen gerne Materialien zu unseren Produktionen für die Vorbereitung im Unterricht zu.
Blick hinter die Kulissen
Wie entstehen die Bühnenbilder, Kostüme und Masken für eine Inszenierung? Wie funktioniert der Theaterbetrieb? Bei einem Blick hinter die Kulissen lernen Schulgruppen das Schauspiel Frankfurt von einer Seite kennen, die beim Vorstellungsbesuch verborgen bleibt.
Lehrerwerkstatt
Praxisfortbildungen für Lehrer zu ausgewählten Produktionen machen Inszenierungsweisen erfahrbar, dienen dem Austausch mit Kolleginnen und Kollegen und beflügeln die eigene Spielfreude. Theaterpädagogische Methoden für den Unterricht werden praktisch erprobt und diskutiert. 
Alle Lehrerwerkstätten sind vom Landesschulamt nach § 65 Hessisches Lehrerbildungsgesetz anerkannt, finden ab einer Teilnehmerzahl von zehn Personen statt und kosten jeweils 20,00 €.
Lehrer-Newsletter
Ein spezieller Lehrer-Newsletter informiert über alle aktuellen Angebote für Lehrer und Pädagogen. Hier können Sie den Lehrer-Newsletter abonnieren.
Lehrersichtungsvorstellungen
Für Produktionen, die wir besonders für die Besuche von Schulklassen empfehlen, bieten wir Lehrern und Pädagogen regelmäßig Lehrersichtungsvorstellungen an.
Um an den Sichtungsterminen teilzunehmen, beantragen Sie bitte unsere Lehrersichtungscard, die Lehrkräfte berechtigt, für diese Vorstellungen Karten zum ermäßigten Preis von 11,00 € direkt beim Kartenservice zu bestellen oder an der Vorverkaufskasse zu kaufen. Die Vorstellungstermine sowie Abholfristen geben wir hier und in unserem Lehrer-Newsletter bekannt.
Die Lehrersichtungscard ist kostenlos, personengebunden und gilt für die ganze Spielzeit.

Akkreditierung für die Lehrersichtungscard

Bitte schicken Sie uns eine aktuelle Schulbescheinigung sowie eine Telefonnummer, unter der wir Sie erreichen können, entweder per E-Mail an theaterpaedagogik@schauspielfrankfurt.de oder postalisch an
Schauspiel Frankfurt
Theaterpädagogik
Neue Mainzer Straße 17
60311 Frankfurt

Aktuelle Termine

Sichtungsvorstellungen im November:

So., 05.11.2017, 18.00 Uhr »Verbrennungen«
Do., 09.11.2017 19.30 Uhr »Das siebte Kreuz«
Fr., 10.11.2017, 19.30 Uhr »Das siebte Kreuz«
Sa., 18.11.2017, 20.00 Uhr »Invisible Hands«

Bestellzeitraum: 12. - 26. Oktober

Lehrerwerkstatt:

Sa., 18.11.2017, 12 - 15 Uhr zu »Tintenherz«, mit der Möglichkeit im Anschluss die Voraufführung zu besuchen. Anmeldung unter: theaterpaedagogik@schauspielfrankfurt.de
 

Kartenbestellung für Schulklassen

Bitte bestellen Sie die Karten für Schulklassen über einen der folgenden Wege:
Telefonische Kartenreservierung für Schulklassen:
Mo – Fr 9 – 19 Uhr, Sa und So 10 – 14 Uhr
Tel.: 069.212.49.49.4 / Fax: 069.212.37.440
E-Mail: schuelerkarten@buehnen-frankfurt.de
Regulärer Kartenpreis für Schulgruppen und ihre begleitenden Lehrer: 6 € pro Person (inkl. RMV-Nutzung).
Geben Sie bitte bei jeder Kartenbestellung den Namen Ihrer Schule, Ihre Kontaktadresse und Ihre Telefonnummer an.