Intensive Theaterprojekte, abendliche Schauspieltrainings, kreative Workshops und Begegnungen mit Theaterprofis: Im Jugendclub können alle zwischen 14 und 25 Jahren Theater machen. Egal, welche Schule ihr besucht, welche Sprachen ihr sprecht, welche Einschränkungen ihr habt und welche Schuhgröße, die Neugier an Theaterformen und die Lust, mit anderen zusammenzuarbeiten, sind die einzigen Voraussetzungen. Gemeinsam mit professionellen Theatermacherinnen und Theatermachern könnt ihr auf die Suche nach dem gehen, was euch  im Leben wichtig ist, kreative Ausdrucksmittel dafür finden und sie in ganz unterschiedlichen Projektformaten zeigen.

Anmeldung

Die Anmeldung zum Jugendclub ist erst wieder ab August 2017 für die Spielzeit 2017/18 möglich. Unter theaterpaedagogik@schauspielfrankfurt.de könnt ihr euch auf die Interessentenliste setzen lassen, ihr werdet dann informiert, wenn wir wieder starten. 

Aktuelles Programm

Anmeldung für alle Programmpunkte unter Angabe eurer Mitgliedsnummer per
E-Mail an theaterpaedagogik@schauspielfrankfurt.de
Jugendclub total - Abschlussfest mit Open Stage
So, 11.06.2017, 17.00 Uhr
Anmeldeschluss für Beiträge: 02.06.17
Anmeldeschluss für Zuschauer: 09.06.17
Am 11. Juni 2017 laden wir euch zum großen Abschlussfest des Jugendclubs ein!
Ihr habt wieder die Möglichkeit, auf der »Open Stage« euren Ideen freien Lauf zu lassen! Wir organisieren Essen und Getränke, das Programm gestaltet ihr! Ob ihr singen, tanzen, poetry slammen, beatboxen oder improvisieren wollt – die Bühne gehört euch!
Schickt uns spätestens bis zum 02. Juni 2017 eine Beschrei­bung eures Beitrags. Aus allen Einsendungen werden wir eine Auswahl treffen und das Programm zusammenstellen, dann gehört die Bühne für zehn Minuten euch und eurer Präsenta­tion.
Bei der Umsetzung gibt es folgende Vorgaben:
  • Euer Beitrag darf nicht länger als 10 Minuten sein, Auf- und Abbau dürfen nicht länger als jeweils 5 Minuten dauern.
  • Requisiten und Kostüme müssen selbst mitgebracht wer­den. (Bei speziellen Wünschen könnt ihr aber gerne bei uns nachfragen und wir kucken, was unser Fundus so bietet!)
  • Es ist nur ein einheitliches Spiellicht und ein Schluss­black mög­lich
  • Toneinspielungen können von MP3-Player, CD oder Lap­top er­folgen.
  • Falls ihr Musik machen wollt und diese nicht unplugged sein soll, bitten wir euch, mit uns Rücksprache zu halten.
Wer nichts zeigen möchte, ist herzlich zum Zuschauen und Mitfei­ern eingeladen. Wir freuen uns auf einen verrückten, über­raschenden und inspirierenden Abend gemeinsam mit euch!
OFFENES TRAINING
07.06.17, 18.00-21.00 Uhr
08.06.17, 18.00-21.00 Uhr
Bitte beachtet, dass ihr euch aktuell pro Monat nur für einen der angegebenen Termine anmelden könnt.
Beim offenen Training haben Jugendclubmitglieder regelmäßig Gelegenheit zu drei Stunden Improvisation, Schauspiel- und Körperarbeit.
Foto: Birgit Hupfeld

[Alles] Was Recht ist

Inklusives Projekt von Isabel Dorn und Christine Haas
Welche Rechte haben Jugendliche und finden sich diese in der alltäglichen Realität wieder? Kennen sie ihre Rechte? Haben sie Einfluss auf die Rechte anderer? Und haben wirklich alle die gleichen Rechte?
Premiere am 09. April 2017
Foto: Birgit Hupfeld

United in Peace and Freedom

Projekt von Martina Droste und Chris Weinheimer
»Frankfurt Babel« endete mit der Behauptung des Verbindenden in einer autonom denkenden heterogenen Gruppe junger Menschen. Nun wollen wir wissen: Wozu diese Verbindung? Oder anders: In welchem Europa wollen wir leben?
Premiere am 14. Januar 2017
Foto: Birgit Hupfeld

Projektionen

Performanceprojekt mit jugendlichen Neu- und Alt-Frankfurter/innen von Martina Droste, Jorma Foth und Shaho Nemati
Eine Kooperation mit dem Deutschen Architekturmuseum (DAM)
Jugendliche mit und ohne Fluchthintergrund treffen auf ein lebens- und bewegungsgestaltendes Element: Architektur als Träger und Ausdruck von Geschichte und Tradition, von Machtstrukturen und Ideologien, Beständigkeit und Wandel.
Premiere am 04. November 2016