Theater anders machen. Theater anders sehen. Die Anderen anders sehen. Sich selbst anders erleben. Im Jugendclub können sich alle Jugendlichen zwischen 14 und 25 Jahren ausprobieren, die neugierig auf verschiedene Theaterformen sind. Das Junge Schauspiel Frankfurt bietet professionelle Unterstützung für eure künstlerischen Forschungsreisen. In offenen Schauspieltrainings, Tagesworkshops und dem Treffpunkt Schauspielkantine taucht ihr tiefer ins Theater ein und bleibt dabei zeitlich flexibel. In zwei Projekten des Jugendclubs werden nicht nur weitgehende Erfahrungen mit dem Medium Theater ermöglicht, sondern eure Gedanken stehen im Zentrum einer intensiven inhaltlichen Auseinandersetzung. Diese Stücke gehören zum regulären Spielplan. Weiteren Raum für die eigene Performance bietet euch die »Open Stage«, hier steht euch die Bühne für eure Ideen und Theateraktionen zur Verfügung.

Egal, welche Schule ihr besucht, welche Sprachen ihr sprecht, welche Einschränkungen ihr habt und welche Schuhgröße, die Neugier an Theaterformen und die Lust, mit anderen zusammenzuarbeiten, sind die einzigen Voraussetzungen fürs Mitmachen.

Aktuelles

Starter-Workshops: Mischt euch ein!
Mi., 29.08. - So., 02.09.
Starter-Workshops zum inklusiven Jugendtheaterprojekt »Jetzt aber anders«
Bei den Starter-Workshops lernt ihr das erste Spielprojekt und die Arbeitsweise des Jungen Schauspiels kennen. Alle Neugierigen mit und ohne Einschränkungen zwischen 14 und 25 Jahren sind herzlich willkommen. Es sind keine Vorerfahrungen nötig.

Anmeldung zu einem der Termine:

Mi., 29.08., 15-18 Uhr
Starter-Workshop I

Mi., 29.08., 19-22 Uhr
Starter-Workshop II

Do., 30.08., 15-18 Uhr
Starter-Workshop III

Do., 30.08., 19-22 Uhr
Starter-Workshop IV

Fr., 31.08., 15-18 Uhr
Starter-Workshop V

Fr., 31.08., 19-22 Uhr
Starter-Workshop VI

Sa., 01.09. & So., 02.09., tagsüber
Endauswahl

Probenzeitraum: Ende September - Dezember 2018, Intensivphase in den Herbstferien
Jugendclub im August
Di., 28.08., 18-19.30 Uhr
Infotreffen des Jugendclubs: Alles Wissenswerte zu unseren Projekten und Angeboten in der Spielzeit 2018/19

Werkstatt Junges Schauspiel

Offenes Schauspieltraining
Schauspielgrundlagen kennenlernen, ohne Druck eigene Szenen improvisieren, nach und nach tiefer in verschiedene Methoden einsteigen und so das eigene Handwerkszeug verbessern. Hier bleibt ihr im Spielflow.
Workshops
Intensive Tagesworkshops rund um die Bühne bieten den Raum, mit Körper, Stimme, Text, Bühne und Kostüm zu experimentieren. Theaterprofis aus allen Bereichen teilen ihr Wissen und ihre Erfahrungen mit euch.
Treffpunkt Schauspielkantine
Mitgliedern des Jugendclubs bieten wir jeden Monat ein bis zwei Vorstellungen für einen Theaterbesuch an. Im Anschluss sprechen wir über das Erlebte mit Beteiligten der Produktion.
Open Stage
Immer wieder schaffen wir im Rahmen des Jugendclub-Programms eine Plattform für Blitzauftritte, Minispektakel, Haikus, Aktionen, Songs und Statements, die euch am Herzen liegen.

Projekte

Jetzt aber anders

Inklusives Jugentheaterprojekt von Martina Droste und Aleksandra Scibor
»Als ich jung war, war alles anders.« Diesen Satz hören Jugendliche von ihrer Eltern- und Großeltern-Generation. Wann verändern sich die Dinge und wer entscheidet das? Welche Ereignisse, welche Kämpfe sind entscheidend? Ein inklusives Jugendensemble entdeckt in Erzählungen von Umbrüchen durch Migration und normativen Wandel bedeutsame Erfahrungen für die Gegenwart und nutzt diese als Impulse für eigene Bewegungsspielräume.

Weisse Flecken

Jugendperformanceprojekt von Philipp Boos und Martina Droste
KOOPERATION MIT DEM HISTORISCHEN MUSEUM FRANKFURT
Das Junge Schauspiel befragt  zusammen mit dem Historischen Museum Frankfurt anhand der Ausstellung »Vergessen – Warum wir nicht alles erinnern« mit einem jungen Ensemble das Vergessen und Erinnern.