UNITED IN PEACE AND FREEDOM / Foto: Birgit Hupfeld

Theater entdecken!


Theater entsteht durch direkte Begegnungen. Das Junge Schauspiel Frankfurt bietet eine Plattform für komische, ernsthafte, schräge, vorsichtige, aufregende, intensive kurze und lange künstlerische Begegnungen.

Fast 300 Jugendliche engagieren sich in jedem Jahr neu im Jugendclub. Sie haben vielfältige Fähigkeiten und mancherlei Einschränkungen. Sie kommen aus allen Teilen der Welt. Migration verändert nicht nur die ankommenden Menschen, sondern auch die Gesellschaften, in denen sie ankommen. Haben Jugendliche Visionen zu Europa? Wer sind die zukünftigen Europäer? Gibt es gemeinsame Grundwerte, die nicht zur Disposition gestellt werden können, wie etwa Frieden und Gleichheit? In drei Theaterprojekten wollen wir dazu gemeinsam Ideen entwickeln und sie im Bockenheimer Depot, in der Box und an verschiedenen Orten in der Stadt mit vielen anderen Menschen teilen. In Workshops begegnen wir Schauspiel-, Tanz- und Performanceprofis. Nach gemeinsamen Vorstellungsbesuchen tauschen wir uns in der Schauspielkantine über die aktuellen Inszenierungen im Schauspiel Frankfurt aus, eine »Open Stage« lädt wieder zum Sich-Ausprobieren ein.

»Frankfurt Babel« und Isaak Dentlers Solostücke »Kohlhaas« und »Werthers Leiden« bleiben im Programm und können auch den Schulraum zur Bühne werden lassen. In »Birdland«, der neuen Inszenierung mit Schauspielstudierenden der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst, wird ein Megastar zum Monster für seine Umwelt. Zur Weihnachtszeit entführt »Peter Pan« das ganz junge Publikum wieder in ein Land der Träume, in dem ganz eigene Gesetze herrschen.

Blicke hinter die Kulissen und theaterpädagogische Begleitprogramme für Schulen öffnen die Welt des Theaters immer wieder für ein paar Stunden und bieten Raum für kreatives Tun.

Wir freuen uns auf vielfältige spielerische Begegnungen im Jungen Schauspiel Frankfurt!
Auch in der Spielzeit 2016/2017 setzt das Junge Schauspiel Frankfurt auf die Begegnungen von geflüchteten und in Frankfurt beheimaten Jugendlichen. Workshops von internationalen Künstler/innen bieten viel Bewegungsfreiheit und sorgen für unkomplizierte Einstiege und spontane Begegnungen. Auf einer »Open Stage« können Jugendliche kreative Ausdrucksmittel jenseits von A1- bis C2-Kategorien ausprobieren.

Das ausführliche Programm des Jugendclubs mit aktuellen Terminen finden Sie hier.

Kontakt

theaterpaedagogik@schauspielfrankfurt.de

Martina Droste
Theaterpädagogin /
Leiterin Junges Schauspiel
Tel.: 069.212.37.588
E-Mail

Christine Haas
Theaterpädagogin
Tel.: 069.212.47.877
E-Mail

Melissa Kämmerling
Mitarbeiterin
Tel.: 069.212.37.337
E-Mail
22.02.2017, 11.00 Uhr
United in Peace and Freedom
Jugendclubprojekt von Martina Droste und Chris Weinheimer

07.03.2017, 19.00 Uhr
Projektionen
Performanceprojekt von Martina Droste, Jorma Foth und Shaho Nemati

09.03.2017, 19.00 Uhr
Projektionen
Performanceprojekt von Martina Droste, Jorma Foth und Shaho Nemati

16.03.2017, 20.00 Uhr
United in Peace and Freedom
Jugendclubprojekt von Martina Droste und Chris Weinheimer

24.03.2017, 20.00 Uhr
United in Peace and Freedom
Jugendclubprojekt von Martina Droste und Chris Weinheimer

Aktuelle Angebote

Anmeldung und weitere Information unter theaterpaedagogik@schauspielfrankfurt.de
26.02.17, 16.00 Uhr
Lehrersichtungsvorstellung »Eine Familie«

06.03.17, 20.00 Uhr
Lehrersichtungsvorstellung »Birdland«

16.03.17, 19.30 Uhr
Lehrersichtungsvorstellung »Drei Tage auf dem Land«
22.02.17, 18.00-21.00 Uhr
Offenes Schauspieltraining

23.02.17, 18.00-21.00 Uhr
Offenes Schauspieltraining

08.03.2017, 18.00 Uhr
Blick hinter die Kulissen

08.03.2017, 19.30 Uhr
Treffpunkt Schauspielkantine »Birdland«

17.03.2017, 19.00 Uhr
Treffpunkt Schauspielkantine »Drei Tage auf dem Land«

22.03.17, 18.00-21.00 Uhr
Offenes Schauspieltraining

23.03.17, 18.00-21.00 Uhr
Offenes Schauspieltraining