Heute beginnen die regelmäßigen Treffen der Künstlerinnen und Künstlern mit den Jugendlichen im Schauplatz OST. Als Treffpunkt hat das Team die Orangerie im Günthersburgpark gefunden - ein ehemaliges Gewächshaus zum Schutz exotischer Pflanzen aus dem Jahr 1855, das einst zur herrschaftlichen Villa Rothschild gehörte. Heute finden hier u.a. Veranstaltungen des Frankfurter Kinderschutzbundes statt.

Zu den Partnern des Schauplatz OST zählen die Schule am Ried aus Bergen-Enkheim, eine Kooperative Gesamtschule, die Louise-von-Rothschild-Schule aus Bornheim, eine Realschule, sowie der Kinderschutzbund Frankfurt. Die beteiligten Künstlerinnen sind Regina Wenig (Performance), Kristina Veit (Tanz) und Alexandar Hadjiev (Musik).